Fazit

Wir hatten beide Geräte über mehrere Wochen im Test und das Fazit lautet einhellig "praxistauglich". Die einfache Einrichtung und der recht große Funktionsumfang haben bei uns einen positiven Eindruck hinterlassen.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant S / 4HANA - Quality Management (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. DevOps und Quality Assurance Engineer (m/w/d)
    Trianel GmbH, Aachen
Detailsuche

Den reinen LAN-Sensor hatten wir in unserem Serverraum im Office verbaut, wo er Temperatur und Luftfeuchtigkeit direkt am Rack gemessen hat.

  • Übersicht über die Alarmeinstellungen (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Diagramm der Temperaturentwicklung (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Thermometer-Modul (Bild: Egnite)
  • WLAN-Variante des Thermometer-Moduls (Bild: Egnite)
  • Kompaktes Innenleben auf Ethernut-Basis (Bild: Egnite)
  • Statistiken im Webinterface (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorischer Einbau im Serverrack (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorische Befestigung an der Wand (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Weboberfläche des Thermometer-Moduls (Bild: Mario Keller/Syseleven)
Weboberfläche des Thermometer-Moduls (Bild: Mario Keller/Syseleven)

Die Daten haben wir per SNMP abgerufen und per MRTG grafisch aufbereitet. Alarme wurden parallel per E-Mail verschickt. Das hat gut funktioniert, spätestens wenn mal wieder ein verspielter Admin im wahrsten Sinn des Wortes seine Finger im Spiel hatte.

  • Übersicht über die Alarmeinstellungen (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Diagramm der Temperaturentwicklung (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Thermometer-Modul (Bild: Egnite)
  • WLAN-Variante des Thermometer-Moduls (Bild: Egnite)
  • Kompaktes Innenleben auf Ethernut-Basis (Bild: Egnite)
  • Statistiken im Webinterface (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorischer Einbau im Serverrack (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorische Befestigung an der Wand (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Weboberfläche des Thermometer-Moduls (Bild: Mario Keller/Syseleven)
Provisorische Befestigung an der Wand (Bild: Mario Keller/Syseleven)

Für einen schnellen Überblick über den Verlauf der Messdaten hat sich der interaktive Graph auf der vom Sensor selbst gelieferten Webseite als sehr hilfreich erwiesen.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das WLAN-fähige Gerät haben wir an einen unserer Freifunk-Knoten angebunden und dessen Messdaten in Richtung Cloud in einen Account von Thingspeak geschrieben. Auch das funktionierte zuverlässig.

  • Übersicht über die Alarmeinstellungen (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Diagramm der Temperaturentwicklung (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Thermometer-Modul (Bild: Egnite)
  • WLAN-Variante des Thermometer-Moduls (Bild: Egnite)
  • Kompaktes Innenleben auf Ethernut-Basis (Bild: Egnite)
  • Statistiken im Webinterface (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorischer Einbau im Serverrack (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Provisorische Befestigung an der Wand (Bild: Mario Keller/Syseleven)
  • Weboberfläche des Thermometer-Moduls (Bild: Mario Keller/Syseleven)
Weboberfläche des Thermometer-Moduls (Bild: Mario Keller/Syseleven)

Die Querx-Sensoren sind zwar ein fertiges, aber kein statisches Produkt. Der Hersteller ist offen für Ideen und Vorschläge und die Firmware befindet sich in kontinuierlicher Weiterentwicklung. Auch unsere Anmerkungen sind schon mit auf die Todo-Liste gewandert.

Wir durften bei unseren Tests schon einen kleinen Blick in die Zukunft werfen, da wir die in Kürze offiziell veröffentlichten Firmware-Updates schon in der Betaversion testen konnten. Ein Template-System auf der Basis von Jinja und Django, das intern sowieso schon Verwendung findet, wird es ermöglichen, eigene HTTP-Requests für externe Dienste zu bauen. Damit können die Sensoren praktisch an alles gekoppelt werden, was eine HTTP-Schnittstelle hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Querx TH (der Kleine) und TH WLAN (der Große)
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


alphaorb 10. Jun 2016

Was für Anlagen überwacht ihr denn mit diesen Sensoren?

thesmann 09. Jun 2016

Ich sprach genau von einer dieser Filialen, nicht von einer Zentrale. Und ich waere...

kernash 09. Jun 2016

Das sollte 0,1°C Auflösung heissen. Genauigkeit Temperatur: ±0,4°C bei -10 bis 85°C ±1,0...

Crass Spektakel 08. Jun 2016

Ich kann mich noch an einen Kunden erinnern der eine Klimaanlage in seinem neuem RZ...

DarkSpir 08. Jun 2016

Ernsthaft? Unnötig aufgebläht? Wenn das ordentlich konfigurierbar ist, würde ja ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Raumfahrt: China schleppt defekten Satelliten ab
    Raumfahrt
    China schleppt defekten Satelliten ab

    Ein nicht funktionsfähiger Satellit wurde mit Hilfe eines weiteren Satelliten dorthin verbracht, wo er keine Gefahr darstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /