Abo
  • Services:

Geschützt durch Firewalls

Zugriffe auf das Netzwerk erfolgen durch eine spezielle Domain namens NetVM. Außerdem gibt es noch die FirewallVM. Weitere Domains werden durch ein virtuelles Netzwerk über die FirewallVM mit der NetVM verbunden, die dann die Daten an die Netzwerkkarte oder die WLAN-Hardware weiterleitet. In der FirewallVM lassen sich globale Regeln erstellen, in jeder anderen Domain lassen sich aber weitere Regeln anlegen. Dies ist ein Beispiel für die Modularisierung, die das Konzept von Qubes darstellt. Das soll es Angreifern schwierig machen, das System zu kompromittieren. Sogar Netzwerkverbindungen zwischen einzelnen Domains gibt es nur, wenn sie explizit an der Kommandozeile aktiviert werden. Sie seien ohnehin nur in wenigen Fällen nötig, heißt es in dem entsprechenden Wikieintrag.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Applied Materials GmbH und Co KG, Alzenau

Ein weiteres Beispiel dafür ist die Domain Disposable. Dort lässt sich der Firefox-Browser starten und gefahrlos nutzen, denn die Daten interagieren während der Nutzung nicht mit dem Basissystem. Wird die Browsersitzung beendet, wird die temporäre virtuelle Maschine einfach gelöscht - samt möglicher Schadsoftware. Umgekehrt lässt sich eine Domain auch komplett vom Netz abschirmen. Dort können beispielsweise Texte verfasst oder Daten angesehen werden, die keinesfalls im Netz auftauchen dürfen. In einer anderen Domain darf auf dem gleichen System ein Browser laufen, die in den jeweiligen Domains angelegten Daten sind strikt voneinander getrennt.

Gewöhnungsbedürftige Dateiverwaltung

Dementsprechend ist auch die Dateiverwaltung völlig anders als unter anderen Linux-Distributionen. Daten, die in einer Domain angelegt werden, sind auch nur dort verfügbar. Sollen sie in eine andere Domain verschoben und kopiert werden, muss der Anwender spezielle Einträge im Kontextmenü des Dateimanagers bemühen, der ebenfalls gesondert in jeder Domain gestartet wird. In Dom0 werden persönliche Daten überhaupt nicht gespeichert. Das dient einerseits der Sicherheit, kann aber zu einem Chaos führen, wenn Daten in verschiedenen Domains verwendet werden.

Im Qubes VM Manager muss auch unter Umständen den jeweiligen Domains mehr Festplattenspeicher zugewiesen werden. Auch die Größe des nutzbaren Arbeitsspeichers lässt sich dort verwalten. Selbst der Zugriff auf das Audio-Framework kann explizit für jede Domain ein- und ausgeschaltet werden. Auch USB-Massenspeicher müssen über den Qubes VM Manager für jede Domain eingebunden werden. Das Qubes-Team wirbt damit, ihre Lösung sei eine Möglichkeit, Angriffe mit BadUSB zu verhindern.

Schwierige Softwareverwaltung

Nach der Installation enthalten die vorkonfigurierten Domains lediglich Verknüpfungen zu Firefox, dem Dateimanager und dem Terminal. Sollen dort weitere Anwendungen genutzt werden können, müssen sie zunächst über den Eintrag Add more shortcuts hinzugefügt werden. Die globale Installation neuer Software konnten wir schließlich über eine TemplateVM ermöglichen, die im Startmenü erstellt werden kann. Wir mussten in unserer Qubes-Installation zunächst in der neu erstellen TemplateVM einen neuen Shortcut mit dem Eintrag Software aus der Liste erstellen, bevor wir über das Gnome Software Center die Bildbearbeitungssoftware Gimp installieren konnten. Anschließend konnten wir Gimp den einzelnen Domains zuweisen. Das Update des gesamten Systems erfolgt wiederum über den Qubes VM Manager im Kontextmenü des Eintrags Dom0. Dort wäre eine einheitlichere und übersichtlichere Softwareverwaltung sinnvoll.

Die Frage, wie viele Domains ein Anwender benötigt, lässt sich nicht so leicht beantworten. Das Qubes-Team rät, zunächst die vorinstallierten Domains zu verwenden und nach Bedarf weitere einzurichten. Im Wiki gibt es auch ein Einrichtungsbeispiel für "besonders paranoide" Anwender. Nicht sinnvoll ist, für jede Anwendung eine eigene Domain einzurichten, denn das erschwert die Verwaltung persönlicher Daten.

 Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr SicherheitKräftige Hardware benötigt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Genfer Autosalon 2018 - Bericht

Wir fassen den Genfer Autosalon 2018 im Video zusammen.

Genfer Autosalon 2018 - Bericht Video aufrufen
BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /