Abo
  • IT-Karriere:

Quartalszahlen: Qualcomm büßt 20 Prozent Umsatz ein

Weniger Chips, weniger Modems, weniger Lizenzeinnahmen: Qualcomm hat im vierten Quartal 2018 in allen Bereichen mit Rückgang zu kämpfen. Das Geschäft mit Snapdragon-SoCs und Snadragon-LTE-Basebands kostet Geld, was künftig durch 5G erwirtschaftet werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein noch aktueller Snapdragon 845
Ein noch aktueller Snapdragon 845 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Qualcomm hat die Geschäftsergebnisse des vierten Quartals 2018 veröffentlicht, der Snapdragon-Entwickler zählt dieses allerdings als erstes fiskales Quartal 2019. Verglichen mit dem Vorjahr fiel der Umsatz mit 4,8 Milliarden US-Dollar statt mit 6 Milliarden US-Dollar deutlich niedriger aus, der Gewinn ist durch eine Steueränderung nicht direkt vergleichbar. Ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass Qualcomm in beiden relevanten Segmenten rund 20 Prozent weniger Umsatz erzielte.

Stellenmarkt
  1. afb Application Services AG, München
  2. HYDRO Systems KG, Biberach

Die QTC-Sparte (Qualcomm Technologies CDMA), welche für die verkauften Snapdragon-SoCs zuständig ist, fiel von 4,65 Milliarden US-Dollar auf 3,74 Milliarden US-Dollar. Laut Qualcomm wurden nur 186 Millionen statt 237 Millionen sogenannter MSMs ausgeliefert. Das steht für Mobile Station Modem und meint Chips mit integriertem LTE-Baseband wie den aktuellen Snapdragon 845, wohingegen ein AP ein Application Processor ohne dergleichen ist - der ältere Snapdragon 805 war so ein Modell. Offenbar setzen weniger Hersteller als erwartet auf Qualcomm-SoCs, so nutzt etwa Huawei längst eigene Designs.

Im QTL-Bereich (Qualcomm Technology Licensing), der für Modems zuständig ist, reduzierte sich der Umsatz von 1,27 Milliarden US-Dollar auf 1,02 Milliarden US-Dollar. Das ist primär auf den Verzicht von Apple zurückzuführen, keine Snapdragon-LTE-Basebands mehr zu verwenden, sondern XMM-Ableger von Intel. Auch Huawei hatte Lizenzgebühren verweigert, mittlerweile wurden aber 150 Millionen US-Dollar an Qualcomm überwiesen; dieser Betrag ist in den Quartalszahlen enthalten.

Für das erste Quartal 2018 erwartet Qualcomm 150 Millionen bis 170 Millionen ausgelieferte MSMs, was deutlich unter den 187 Millionen verglichen mit dem Vorjahr liegt. Für 2019 erhofft sich der Hersteller dafür steigenden Umsatz durch 5G-Hardware wie Modems und dazugehörige RF-Frontends.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 59,90€ (zzgl. Versandkosten)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

    •  /