• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalszahlen: Nvidia erreicht Datacenter-Rekordumsatz

Mit fast einer Milliarde US-Dollar Umsatz beendet Nvidia aus Datacenter-Sicht das bisher erfolgreichste Quartal des Unternehmens. Gaming ist erneut die beste Sparte, das Tegra-Geschäft hingegen schrumpfte deutlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Logo auf einer Tesla T4, wie sie für Inferencing in Datacentern eingesetzt wird.
Nvidia-Logo auf einer Tesla T4, wie sie für Inferencing in Datacentern eingesetzt wird. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia hat die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2019 (PDF) veröffentlicht: Der GPU-Entwickler erreichte einen Umsatz von 3,105 Milliarden US-Dollar und erwirtschaftete einen Gewinn von 950 Millionen US-Dollar. Das ist eine signifikante Steigerung verglichen zum schwachen Vorjahresquartal, auf das Fiskaljahr betrachtet lief 2019 dennoch gerade beim Gewinn schlechter als 2018.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Die stärkste Sparte war im vierten Quartal 2019 erneut das Gaming-Segment: Nvidia setzte hier 1,491 Milliarden US-Dollar um, darauf folgt mit einem Rekordumsatz von 968 Millionen US-Dollar das Datacenter-Geschäft. Das GPU-Business ist damit für 2,774 der 3,105 Milliarden US-Dollar Gesamtumsatz verantwortlich. In diesen Bereich fallen die Geforce RTX 20x0 und die Geforce GTX 16xx sowie deren Mobile-Ableger, aber auch die Quadro-Modelle für Workstations und die Tesla-Beschleuniger für Server. Gerade die Tesla V100 waren zuletzt wieder sehr gefragt, sagte Nvidia-CEO Jensen Huang.

Andere Bereiche, genauer das Tegra-Business, fielen von 449 auf 331 Millionen US-Dollar Umsatz. Offenbar ist die Nachfrage für die Chips gesunken, obwohl Nvidia mit dem Tegra X1+ extra ein SoC für Nintendos Switch (Lite) aufgelegt hat. Etwas klarer wird die Lage mit Blick auf die Automotive-Zahlen, denn dort werden ebenfalls Tegras eingesetzt: Hier stagniert der Umsatz bei 163 Millionen US-Dollar und auch die Proviz- sowie OEM-Sparte konnten nicht zulegen respektive verloren sogar leicht.

Für das erste Quartal 2020 erwartet Nvidia einen Umsatz von 3 Milliarden US-Dollar, wobei der Ausblick aufgrund des Coronavirus um 100 Millionen US-Dollar reduziert wurde. Im März findet die GPU Technology Conference (GTC) statt - Nvidia dürfte auf seiner Hausmesse den Nachfolger der Tesla V100 ankündigen, Codename Ampere statt Volta.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Citadelle 15. Feb 2020

ist jetzt AMD wertvoller als AMD ?


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /