Abo
  • Services:
Anzeige
LG hat neue Zahlen zum vierten Quartal 2016 und zum Gesamtjahr veröffentlicht.
LG hat neue Zahlen zum vierten Quartal 2016 und zum Gesamtjahr veröffentlicht. (Bild: LG)

Quartalszahlen: LG macht Verluste wegen Smartphones

LG hat neue Zahlen zum vierten Quartal 2016 und zum Gesamtjahr veröffentlicht.
LG hat neue Zahlen zum vierten Quartal 2016 und zum Gesamtjahr veröffentlicht. (Bild: LG)

Für das vierte Quartal 2016 muss LG einen Nettoverlust vermelden: Grund dafür sind die schlechten Zahlen der Smartphone- und Autokomponenten-Abteilungen. Die Quartalseinnahmen aller Sparten reichen nicht aus, um den Verlust zu kompensieren - aufs ganze Jahr gesehen sieht es etwas besser aus.

LG hat seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2016 veröffentlicht. Der südkoreanische Hersteller schließt das letzte Quartal des vorigen Jahres mit einem Verlust von 258,8 Milliarden Won (206,3 Millionen Euro) ab. Anders als in den vorangegangenen Quartalen reichen die Einnahmen der gewinnbringenden Geschäftsbereiche nicht mehr aus, die verlustreicheren auszugleichen und für einen Gesamtgewinn zu sorgen.

Anzeige

Bei den Smartphones läuft es nicht gut

Im vierten Quartal 2016 waren es die Bereiche mobile Kommunikation, also auch Smartphones, sowie Autokomponenten, die den Verlust generierten. Der Gesamtumsatz ist eigentlich sogar um 11,7 Prozent höher als der des vierten Quartals 2015, was besonders an den Geschäftsbereichen Home Appliances und Home Entertainment liegt. Letztlich waren die Verluste aber zu heftig.

In der Mobilsparte hat insbesondere das Smartphone G5 das Geschäftsergebnis gedrückt. Das modulare Smartphone, das LG auf dem Mobile World Congress 2016 vorgestellt hatte, verkaufte sich schlecht; das lag zum großen Teil auch an fehlenden Modulen. LG hat es bis heute nicht geschafft, mehr als die zwei zur Vorstellung präsentierten Module auf den Markt zu bringen.

Forschungsausgaben im Automobilbereich drücken dessen Ergebnis

Die Autokomponentensparte erzielte dank einer Kooperation mit Chevrolet zwar einen deutlich höheren Gewinn als im vierten Quartal 2015, hohe Ausgaben für Forschung und Entwicklung haben das Ergebnis hier allerdings gedrückt.

Für das komplette Jahr 2016 sieht das Betriebsergebnis LGs allerdings besser aus als im letzten Quartal: Der Gewinn liegt bei 126,3 Milliarden Won, was umgerechnet knapp über 100 Millionen Euro sind.


eye home zur Startseite
triplekiller 25. Jan 2017

das s2 war murks, hat aber den erfolg des s3 begründet.

triplekiller 25. Jan 2017

Ich bezahle es über einen vertrag für 2 jahre monatlich je 12 ¤. so günstig dazu super...

ChMu 25. Jan 2017

LG macht auch uebers Jahr Verlusste, jedenfalls bei den Phones. Im Gesamtjahr (wird auch...

ip_toux 25. Jan 2017

Wen wundert es bei dem Support von LG. Der einzelne Kunde ist denen doch egal. Braucht ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22

  2. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  3. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  4. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05

  5. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel