Abo
  • Services:
Anzeige
Intel Ex-Mitarbeiter Kirk Skaugen hält zwei Skylake-Chips
Intel Ex-Mitarbeiter Kirk Skaugen hält zwei Skylake-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Quartalszahlen: Intel muss eine Milliarde US-Dollar für Entlassungen zahlen

Intel Ex-Mitarbeiter Kirk Skaugen hält zwei Skylake-Chips
Intel Ex-Mitarbeiter Kirk Skaugen hält zwei Skylake-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

6.000 Mitarbeiter weniger und ein halbierter Nettogewinn: Intel musste im zweiten Quartal 2016 viel Geld für ehemalige Angestellte aufwenden, dafür wurden die ersten Kaby-Lake-Chips an Notebook-Hersteller ausgeliefert. Die Ausbeute sei sehr gut, zudem sollen sich die LTE-Modems für Apples iPhone auf dem Weg befinden.

Der Prozessorhersteller Intel hat die Geschäftszahlen des zweiten Quartals 2016 bekanntgegeben (PDF): Verglichen mit dem Vorjahr stieg der Umsatz leicht von 13,2 auf 13,5 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn halbierte sich allerdings von 2,9 auf 1,32 Milliarden US-Dollar. Hintergrund sind einmalige Zahlungen, da Intel 6.000 der geplanten 12.000 Entlassungen getätigt hat. Durch diesen radikalen Schritt solle der Hersteller führend in einer "smarten, vernetzen Welt" werden, sagte Intel-CEO Brian Krzanich vor einigen Wochen.

Rein von den operativen Zahlen her hat sich Intel leicht gesteigert. Die Client Computing Group (Desktop- und Notebook-Chips) verlor zwar etwas und setzte 7,34 statt 7,54 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 1,91 statt 1,6 Milliarden US-Dollar um. Die Data Center Group (Server-CPUs) aber verzeichnet ein leichtes Plus von 3,85 auf 4,03 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 1,77 statt 1,84 Milliarden US-Dollar. Hintergrund ist die Auslieferung der Broadwell-EP/-EX alias Xeon E5 v4 und Xeon E7 v4 für Multi-Sockel-Systeme.

Anzeige

Kaby Lake für Notebooks und LTE-Modems für Apples iPhone

Die Non-Volatile Memory Solutions Group (Flash-Speicher und SSDs) fuhr bei einem Umsatz von 554 Millionen US-Dollar einen Verlust von 224 Millionen US-Dollar ein, auch die Programmable Solutions Group (FPGAs) wies rote Zahlen aus. Die Security Group machte Plus, dabei hatte die FT noch vor wenigen Wochen berichtet, Intel plane McAfee zu verkaufen.

Dafür gibt es Neuigkeiten zu Kaby Lake: Die Notebook-Chips wurden an die OEMs ausgeliefert, die Yield-Rate soll gar höher gewesen sein als vorgesehen. Obendrein hat Intel begonnen, LTE-Modems vom Typ XMM 7360 zu verschicken, die hartnäckigen Gerüchten zufolge in Apples nächstem iPhone stecken sollen; zeitlich würde das ziemlich genau passen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 22. Jul 2016

Intel ist wie die meisten Firmen darauf ausgelegt immer mehr zu verkaufen. Daher muss...

Dwalinn 22. Jul 2016

Das wäre dann ja ne ganz schön hohe Abfindung, liegt das ein paar "Top Manager" die so...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Schneeschieben

    Mercedes Benz räumt autonom

  2. Belegschaft

    Tesla soll Mitarbeiter zur Kostensenkung entlassen haben

  3. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  4. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  5. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  6. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  7. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  8. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  9. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  10. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Bei 30 000 Angestellten hat nur eine Frau geklagt....

    SJ | 07:39

  2. Re: Bitte nicht schon wieder ...

    Handas | 07:38

  3. Re: Warum zum Teufel wird jeder Laptop mit einem...

    Gamma Ray Burst | 07:34

  4. Der normale Wahnsinn.

    AllStar | 07:31

  5. Gru-Station

    pk_erchner | 07:30


  1. 07:34

  2. 07:23

  3. 21:08

  4. 19:00

  5. 18:32

  6. 17:48

  7. 17:30

  8. 17:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel