Abo
  • Services:
Anzeige
Quartalszahlen: Intel legt dank PC-CPUs zu, verliert bei Mobilgeräten
(Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Quartalszahlen: Intel legt dank PC-CPUs zu, verliert bei Mobilgeräten

Quartalszahlen: Intel legt dank PC-CPUs zu, verliert bei Mobilgeräten
(Bild: Pichi Chuang/Reuters)

Die Nachfrage nach PCs steigt durch das Supportende von Windows XP wieder, und davon profitiert Intel unmittelbar. Das Unternehmen konnte seinen Umsatz um 8 Prozent steigern und übertraf damit auch die eigenen Prognosen. Schwierig bleibt das Geschäft mit SoCs für Tablets und Smartphones.

Im soeben abgeschlossenen zweiten Quartal seines Geschäftsjahres hat Intel einen Umsatz von 13,8 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von knapp 2,8 Milliarden erzielt. Damit übertraf der Chiphersteller sowohl die Erwartungen der Analysten als auch die eigenen Vorhersagen. Gegenüber dem Vorjahresquartal legten der Umsatz um 8 Prozent und der Nettogewinn sogar um 45 Prozent zu.

Anzeige

Dieses Wachstum stammt vor allem aus der gestiegenen Nachfrage nach PCs mit x86-CPUs, denn die "PC Client Group" konnte 9 Prozent mehr Umsatz als im ersten Quartal erzielen, und im Vergleich zum Vorjahresquartal noch 6 Prozent. Intels Abteilung für Rechenzentren steigerte den Umsatz bezüglich der beiden Quartale um 14 und 19 Prozent.

Problematisch bleibt für Intel die "Mobile Communications Group", zu der neben den Atom-SoCs auch die von Infineon übernommenen Funkmodule gehören. Ihr Umsatz fiel im zweiten gegenüber dem ersten Quartal 2014 um 67 Prozent, verglichen mit dem zweiten Quartal 2013 sogar um 83 Prozent.

Durch die Steigerungen der PC- und Serverabteilung erwartet Intel dennoch für das Gesamtjahr 2014 eine Gewinnsteigerung von 5 Prozent, was mehr ist, als das Unternehmen bisher prognostiziert hatte. Einen Teil dieser Einnahmen will der Konzern für weitere Aktienrückkäufe und eine Erhöhung der Dividende verwenden. Die Aktionäre nehmen das trotz des schwachen Mobilgeschäfts gut auf: Am Vormittag nach Bekanntgabe der Quartalszahlen legte die Intel-Aktie an der Frankfurter Börse um gut 6 Prozent zu.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 16. Jul 2014

Oh Gott, dann wird er ja unsterblich! ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  3. Gentherm GmbH, Odelzhausen
  4. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Efringen-Kirchen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,37€
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  3. 79,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. TV SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: ich bin für Klassisches

    Neuro-Chef | 01:53

  2. Good News

    Joker86 | 01:21

  3. Re: Kann ich nur bestätigen

    beaglow | 01:05

  4. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    User_x | 00:59

  5. Re: Wollt ihr den totalen ... ,äh, die totale...

    Gucky | 00:52


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel