Abo
  • IT-Karriere:

Quartalszahlen: Intel erzielt neuen Q1-Rekordumsatz

Das erste Quartal 2018 lief exzellent für Intel: Der Umsatz ist so hoch wie nie und der Gewinn stieg um satte 50 Prozent. Hintergrund ist die sehr starke Server-Sparte, wohingegen das Consumer-Segment nur wenig zulegte.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Skylake SP mit 28 Kernen
Ein Skylake SP mit 28 Kernen (Bild: Intel)

Intel hat die Zahlen zum ersten Quartal 2018 veröffentlicht (PDF): Verglichen mit dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz von 14,796 Millarden US-Dollar auf 16,066 Millarden US-Dollar und erzielte damit einen neuen Rekordwert. Der Gewinn des US-amerkanischen Chipherstellers erhöhte sich von 3,632 Milliarden US-Dollar auf 4,470 Milliarden US-Dollar. Intel hat in nahezu allen Segmenten bessere Geschäftsergebnisse erreicht, allerdings weist das Server-Segment mit Abstand den höchsten Zuwachs auf.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Offenbach, Stuttgart
  2. Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH, Rosenthal am Rennsteig, Arneburg

Die Data Center Group setzte 5,234 Milliarden US-Dollar statt 4,23 Milliarden US-Dollar um und der Gewinn stieg von 1,487 Milliarden US-Dollar auf 2,602 Milliarden US-Dollar, was ein neuer Rekord der Sparte ist. Intel führt das auf die voranschreitende Verbreitung der Xeon Scalable Processors (Skylake-SP), den aktuellen Server-CPUs mit bis zu 28 Kernen, zurück. Im Consumer-Bereich bei der PC Client Group erzielt Intel einen Umsatz von 8,22 Milliarden US-Dollar statt 7,976 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 2,791 Milliarden US-Dollar anstelle von 3,031 Milliarden US-Dollar.

Bei den FPGAs, der Programmable Solutions Group, stiegt der Umsatz leicht auf 498 Millionen US-Dollar bei einem in etwa stagnierenden Gewinn von 92 Millionen US-Dollar. Für die Internet of Things Group legte Intel einen Umsatz von 840 Millionen US-Dollar statt 721 Millionen US-Dollar vor, der Gewinn verdoppelte sich von 105 Millionen US-Dollar auf 227 Millionen US-Dollar. Die Non-Volatile Memory Solutions Group für SSDs setzte 1,040 Millionen US-Dollar statt 866 Millionen US-Dollar um und konnte ihren Verlust auf 81 Millionen US-Dollar reduzieren.

Für das zweite Quartal 2018 erwartet Intel einen Umsatz von 16,3 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. (-44%) 27,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /