Abo
  • Services:

Quartalszahlen: Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

Der Prozessorhersteller Intel hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2017 gesteigert. Das ist vor allem auf Client-Produkte zurückzuführen - die neuen Optane-SSDs spielen hier keine Rolle. Im Sommer erscheinen dafür neue Xeon-CPUs mit Skylake-Technik, von denen sich Intel viel verspricht.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit Broadwell-EX-Chips
Wafer mit Broadwell-EX-Chips (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Intel hat im ersten Quartal 2017 seinen Umsatz und Gewinn verglichen mit dem Vorjahresquartal verbessert: Insgesamt setzte der CPU-Hersteller 14,8 statt 13,7 Milliarden US-Dollar um und erwirtschaftete 3,6 statt 2,56 Milliarden US-Dollar (PDF). In den beiden großen Geschäftsbereichen, der Client Computing Group und der Data Center Group, sowie bei Non Volatile Memory und bei FPGAs weist Intel bessere Zahlen vor als vergangenes Jahr.

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Holding, Lüdenscheid
  2. Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bamberg

Die Client Computing Group (Desktops, Notebooks und Mobile) kratzt mit 7,976 Milliarden US-Dollar Umsatz an der 8-Milliarden-Marke. Der Gewinn betrug hohe 3,031 Milliarden US-Dollar. Neue Produkte hat Intel im ersten Quartal 2017 allerdings nicht vorgestellt. Die Data Center Group (Server-CPUs und -Plattformen) erreicht 4,232 sowie 1,487 Milliarden US-Dollar. Im Earnings Call bestätigt CEO Brian Krzanich, dass in der Jahresmitte 2017 neue Xeons erscheinen werden. Die intern als Skylake-SP bezeichneten Chips werden als Xeon Platinum, Gold, Silver und Bronze statt E5/E7 vermarktet.

Besser als zuletzt sieht es in der Non Volatile Memory Solutions Group aus, da Intel erstmals 3D-Xpoint-basierte SSDs wie die DC P4800X für Server und den Optane Memory für Desktops sowie Notebooks verkaufen konnte. Der Umsatz legte daher kräftig von 557 auf 866 Millionen US-Dollar zu. Gewinn machte die Sparte trotzdem nicht, sondern 129 Millionen US-Dollar Verlust. Das solle sich bis Ende 2018 aber ändern, sagte Intel-Chef Brian Krzanich auf Nachfrage.

In der Programmable Solutions Group, also die FPGAs von Altera, wuchs der Umsatz leicht von 359 auf 425 Millionen US-Dollar. Statt eines Minus von 200 Millionen US-Dollar gab es einen Gewinn in Höhe von 92 Millionen US-Dollar. Für das zweite Quartal 2017 erwartet Intel einen Umsatz von 14,4 Milliarden US-Dollar, und McAfee - ehemals die Security Group - ist endgültig ausgegliedert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. 9,99€

xenofit 01. Mai 2017

Die großen Chips sind immer eine Generation hinter der Mainstream Plattform. Das ist...

Bigfoo29 30. Apr 2017

Wundert andererseits auch nicht... überteuerte Prozessoren und seit Jahren R&D nur noch...

JouMxyzptlk 29. Apr 2017

Das hat nur damit zu tun dass 70% eben noch Hardware von vor Windows 10 nutzt. Kein...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

    •  /