Abo
  • Services:
Anzeige
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Quartalszahlen: Apple mit Rekordgewinn, doch iPhone-Verkäufe enttäuschen

Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apple kann erneut mit einem hohen Gewinn- und Umsatzzuwachs glänzen. Doch der Konzern verkaufte etwas weniger iPhones, als die Analysten erwartet hatten.

Anzeige

Apple hat in seinem vierten Finanzquartal 2015 den Gewinn um 31 Prozent, von 8,47 Milliarden US-Dollar (1,42 US-Dollar pro Aktie) auf 11,12 Milliarden US-Dollar (1,96 US-Dollar pro Aktie), gesteigert. Das gab das Unternehmen am 27. Oktober 2015 nach Börsenschluss in New York bekannt. Der Berichtszeitraum endete am 26. September.

Der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 51,5 Milliarden US-Dollar, nach 42,12 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Apple ist weiter hochgradig abhängig von seinem Kernprodukt iPhone. Das Smartphone erwirtschaftet fast zwei Drittel des Umsatzes und einen noch größeren Anteil am Gewinn des Konzerns. Apple verkauft seine aktuellen iPhone-Modelle iPhone 6s und 6s Plus seit dem 25. September, womit nur zwei Verkaufstage in den aktuellen Quartalsbericht einfließen.

Apple verkaufte 48,04 Millionen iPhones, nach 39,27 Millionen im Vorjahreszeitraum. Die Analysten, die das Fortune Magazine befragte, hatten jedoch 48,72 Millionen verkaufte iPhones erwartet - ein Zuwachs um 24 Prozent. Einige Analysten prognostizierten dagegen einen Rückgang des Verkaufs. Dialog Semiconductor, Hersteller von Energiemanagementchips für das iPhone und andere Apple-Produkte, hatte am Montag einen niedrigeren Gewinn als erwartet vorgelegt und beim Ausblick enttäuscht. RBC-Capital-Markets-Analyst Amit Daryanani erklärte, Apple sei für den Großteil des Umsatzes von Dialog verantwortlich. Die Apple-Aktie ging danach leicht runter.

Wirtschaftliche Entwicklung in China

Ein weiterer Unsicherheitsfaktor ist die wirtschaftliche Entwicklung in China. Bisher konnte Apple gegen den Trend in China weiter stark wachsen. Der dortige Markt ist für Apple inzwischen der zweitgrößte und hat Europa überholt. Die neuen iPhones wurden diesmal im September auch in China eingeführt. Die iPhone-Verkäufe legten in China weiter zu. Auf dem Markt Greater China, der Hongkong und Taiwan einschließt, wuchs der Umsatz um 99 Prozent auf 12,5 Milliarden US-Dollar. Im Vorquartal lag das Wachstum jedoch noch höher.

Apple legt weiterhin keine Umsatzzahlen für seine Apple Watch vor. Sie wird in der Kategorie Other Products zusammen mit dem iPod, Apple TV und Beats ausgewiesen. Der Umsatz stieg hier um 61 Prozent auf 3,04 Milliarden US-Dollar.

Der Umsatz mit dem iPad fiel das siebte Mal in Folge: Die Tablets wurden, gemessen an der Stückzahl, um 20 Prozent weniger verkauft.


eye home zur Startseite
violator 29. Okt 2015

Darf man denn nicht sein System und andere Systeme doof finden? WP ist auch nicht gerade...

ChMu 28. Okt 2015

Sehr konservativ eben. Wie immer.

ChMu 28. Okt 2015

Warum nur die US Konzerne? Du tust ja so als ob VW, Mercedes, Bayer oder Siemens Steuern...

chithanh 28. Okt 2015

Jeder darf beliebig viel erwarten. Wenn deine Erwartungen nahe bei den tatsächlichen...

mushroomer 28. Okt 2015

Mmd:D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  3. Robert Bosch GmbH, Bamberg
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: War klar

    DebugErr | 01:29

  2. Re: Einfach legalisieren

    Trockenobst | 01:26

  3. Re: Wieder mit veraltetem Betriebssystem?

    DebugErr | 01:26

  4. Re: bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man...

    DebugErr | 01:23

  5. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    quasides | 01:16


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel