Abo
  • IT-Karriere:

Quartalszahlen: Apple steigert iPhone-Absatz wieder

Apple überrascht alle: Der Absatz des iPhones legt trotz des Wartens auf ein neues Gerät wieder zu, und selbst iPad und Mac sind wieder gefragt.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apples Umsatz ist um 7,2 Prozent auf 45,4 Milliarden US-Dollar gestiegen. Der Absatz des iPhones wuchs leicht um 1,6 Prozent auf 41,03 Millionen Geräte. Das gab das Unternehmen am 1. August 2017 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt.

Stellenmarkt
  1. Abicor Binzel Schweißtechnik Dresden GmbH & Co. KG, Dresden
  2. Netze BW GmbH, Stuttgart

Apple hat in seinem dritten Quartal, das am 1. Juli 2017 endete, den Gewinn um 11,9 Prozent auf 8,72 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das ist der zweite Zuwachs beim Gewinn in einem Quartal in Folge. Zuvor gab es eine lange Phase des Gewinnrückgangs auf hohem Niveau.

Zum ersten Mal seit 14 Quartalen in Folge stieg die Zahl der verkauften iPads um 15 Prozent auf 11,42 Millionen Stück. Der Umsatz mit dem Mac wuchs um 6,7 Prozent. "Wir haben einiges an Schwung", sagte Konzernchef Tim Cook. "Eine Menge Dinge, an denen wir schon lange gearbeitet haben, fangen an, sich in den Ergebnissen zu zeigen."

Apple bereitet derzeit ein neues iPhone vor. Analysten fragen sich, ob der Konzern es schaffe, das neue Smartphone noch im September-Quartal herauszubringen oder erst im Dezember-Quartal. Nach Informationen des Wall Street Journals könnte es wegen Problemen in der Produktion eine Verzögerung um mehrere Wochen geben.

Konzernchef Cook erklärte im Mai 2017, dass die ständigen Medienberichte die Erwartungen an ein neues iPhone steigerten und den Absatz des aktuellen iPhones drückten. Ein Rückgang des iPhone-Absatzes in einem dritten Quartal vor Erscheinen des neuen Modells wäre zudem nichts Neues für Apple und wurde erwartet. Das iPhone 7 kam im September 2016 auf den Markt.

Apples optimistische Prognose für das laufende Quartal deutet jedoch darauf hin, dass das neue iPhone doch im September auf den Markt kommen wird. Die Apple-Aktie stieg um über 6 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 334,00€
  3. 469,00€

Yian 03. Aug 2017

Immer die selbe Leier, dabei ist das Rezept so einfach und hat nichts mit Betrug zu tun...

thorben 03. Aug 2017

Weil Intel mehr ist als nur Pentium und i3? ;-) Intercompanygeschäfte werden/müssen am...

MadMonkey 02. Aug 2017

Gibt es den einen Moment, wo Apple nicht an einem Nachfolger arbeitet?

Tigtor 02. Aug 2017

Zugegeben, ein paar kleinere Neuerungen würden der Seite nicht schaden, es gibt ja hier...

subjord 01. Aug 2017

Überraschender Weise ist dieses Quartal aber jedes Jahr ein Quartal vor dem neuen iPhone...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
    2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

      •  /