Abo
  • Services:
Anzeige
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Quartalszahlen: Apple kann den Gewinn wieder steigern

Apple ist eine leichte Steigerung des Gewinns gelungen. Konzernchef Tim Cook freute sich über die "zufriedensten, loyalsten und engagiertesten Kunden".

Anzeige

Apple hat nach Börsenschluss in New York die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 vorgelegt, das am 28. Dezember endete. Demnach stieg der Gewinn leicht auf 13,1 Milliarden US-Dollar (14,50 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 13,08 Milliarden US-Dollar (13,81 US-Dollar pro Aktie). Zuvor hatte Apple über drei Quartale keine Steigerung des Gewinns mehr erreicht.

Der Umsatz stieg von 54,5 Milliarden US-Dollar auf 57,6 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 14,07 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 57,46 Milliarden US-Dollar erwartet.

Apple stellte im September 2013 die iPhone-Modelle 5S und 5C vor, im November folgten das iPad Air und das iPad Mini.

Apple verkaufte im Berichtszeitraum 51 Millionen iPhones, nach 47,8 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der iPad-Absatz stieg von 22,9 Millionen auf 26 Millionen. Die Analysten hatten Verkaufszahlen von rund 55 Millionen iPhones und 25 Millionen iPads erwartet.

Konzernchef Tim Cook betonte die Rekorde beim Verkauf des iPhones und iPads, sah eine starke Performance der Mac-Produkte sowie ein "anhaltendes Wachstum bei iTunes, Software und Services". "Wir sind glücklich, die zufriedensten, loyalsten und engagiertesten Kunden zu haben, und investieren weiter massiv in unsere Zukunft."

Finanzchef Peter Oppenheimer nannte in der Telefonkonferenz mit Analysten eine Studie von Kantar, nach der Apples Smartphone-Kunden eine "Loyalitätsrate von 90 Prozent" hätten.

Laut der Konferenz beendete Apple den Berichtszeitraum mit 420 Stores, davon 166 außerhalb der USA. Der durchschnittliche Umsatz pro Store liegt bei 16,7 Millionen US-Dollar. Pro Woche hat jeder Store im Durchschnitt rund 21.000 Besucher.


eye home zur Startseite
DrWatson 28. Jan 2014

Und wofür muss man sich jetzt das Video von einem Clown angucken?

betakill 28. Jan 2014

Es dient der inneren Befriedung der Apple-Hasser, welche nicht verstehen wollen, warum...

Flyns 28. Jan 2014

Hab schon auf diesen Thread gewartet. Wieso hat das so lange gedauert?

lulu23 28. Jan 2014

Was ist daran Bemerkenswert? Deine Aufzählung steht für jedes der am Markt befindlichen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  3. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. SD

    Analogabschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  2. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  3. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  4. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  5. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung

  6. Markenrecht

    Apple verhindert Birnen-Logo

  7. Syberia 3 im Test

    Kate Walker erlebt den Absturz

  8. Space Launch System

    Nasa muss Erstflug der neuen Trägerrakete erneut verschieben

  9. CEO-Fraud

    Google und Facebook um 100 Millionen US-Dollar betrogen

  10. TKG-Änderungsgesetz

    Regierung will keinen Schutz vor Low-Speed und Abzocke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

  1. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    john-vogel | 16:06

  2. Re: Apfel mit Birne verglichen ;) [kwT]

    LSBorg | 16:04

  3. Re: Stadtautos verbieten

    Berner Rösti | 16:02

  4. Re: Wartungsmodems

    Ovaron | 16:00

  5. Re: Solche Preisverleihungen immer ein Witz

    medium_quelle | 16:00


  1. 16:10

  2. 16:00

  3. 15:26

  4. 15:18

  5. 14:51

  6. 14:19

  7. 14:00

  8. 13:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel