Quartalszahlen: Apple kann den Gewinn wieder steigern

Apple ist eine leichte Steigerung des Gewinns gelungen. Konzernchef Tim Cook freute sich über die "zufriedensten, loyalsten und engagiertesten Kunden".

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apple hat nach Börsenschluss in New York die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 vorgelegt, das am 28. Dezember endete. Demnach stieg der Gewinn leicht auf 13,1 Milliarden US-Dollar (14,50 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 13,08 Milliarden US-Dollar (13,81 US-Dollar pro Aktie). Zuvor hatte Apple über drei Quartale keine Steigerung des Gewinns mehr erreicht.

Stellenmarkt
  1. Agiler IT Projektmanager ERP (w/m/d)
    dmTECH GmbH, deutschlandweit (Home-Office möglich)
  2. R&D IS Manager (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Der Umsatz stieg von 54,5 Milliarden US-Dollar auf 57,6 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten nur einen Gewinn von 14,07 US-Dollar pro Aktie und einen Umsatz von 57,46 Milliarden US-Dollar erwartet.

Apple stellte im September 2013 die iPhone-Modelle 5S und 5C vor, im November folgten das iPad Air und das iPad Mini.

Apple verkaufte im Berichtszeitraum 51 Millionen iPhones, nach 47,8 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der iPad-Absatz stieg von 22,9 Millionen auf 26 Millionen. Die Analysten hatten Verkaufszahlen von rund 55 Millionen iPhones und 25 Millionen iPads erwartet.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Konzernchef Tim Cook betonte die Rekorde beim Verkauf des iPhones und iPads, sah eine starke Performance der Mac-Produkte sowie ein "anhaltendes Wachstum bei iTunes, Software und Services". "Wir sind glücklich, die zufriedensten, loyalsten und engagiertesten Kunden zu haben, und investieren weiter massiv in unsere Zukunft."

Finanzchef Peter Oppenheimer nannte in der Telefonkonferenz mit Analysten eine Studie von Kantar, nach der Apples Smartphone-Kunden eine "Loyalitätsrate von 90 Prozent" hätten.

Laut der Konferenz beendete Apple den Berichtszeitraum mit 420 Stores, davon 166 außerhalb der USA. Der durchschnittliche Umsatz pro Store liegt bei 16,7 Millionen US-Dollar. Pro Woche hat jeder Store im Durchschnitt rund 21.000 Besucher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DrWatson 28. Jan 2014

Und wofür muss man sich jetzt das Video von einem Clown angucken?

betakill 28. Jan 2014

Es dient der inneren Befriedung der Apple-Hasser, welche nicht verstehen wollen, warum...

Flyns 28. Jan 2014

Hab schon auf diesen Thread gewartet. Wieso hat das so lange gedauert?

lulu23 28. Jan 2014

Was ist daran Bemerkenswert? Deine Aufzählung steht für jedes der am Markt befindlichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Entwickler gesucht: Blizzard arbeitet an einem Survivalgame
    Entwickler gesucht
    Blizzard arbeitet an einem Survivalgame

    Laut Firmenchef ist es schon spielbar: Blizzard hat ein neues Serienuniversum angekündigt - in dem es möglicherweise Fahrräder gibt.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /