Abo
  • Services:
Anzeige
Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4.
Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4. (Bild: AMD)

Quartalszahlen: AMDs Umsatz sinkt, bis Polaris und Zen erscheinen

Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4.
Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4. (Bild: AMD)

Wieder unter einer Milliarde US-Dollar Umsatz, aber immerhin weniger Verlust: Das vierte Quartal lief für AMD schlechter als erwartet. 2016 sollen Polaris und Zen das ändern, allerdings hat Auftragsfertiger Globalfoundries da noch ein Wörtchen mitzureden.

AMD hat im vierten Quartal 2015 einen gesunkenen Umsatz ausgewiesen und erneut unter einer Milliarde US-Dollar umgesetzt, konkret nur 958 Millionen US-Dollar bei einem Verlust von 102 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal legte AMD zwar 1,24 Milliarden US-Dollar Umsatz vor, der Verlust betrug jedoch 364 Millionen US-Dollar. Die Zahlen in Relation: Der Gesamtumsatz für 2015 beträgt 3,99 Milliarden US-Dollar und damit nicht viel mehr, als Konkurrent Intel in einem guten Quartal an Gewinn erwirtschaftet.

Anzeige
  • Überblick zu 2015 (Bild: AMD)
  • 2016 sollen es Polaris und Zen richten. (Bild: AMD)
  • Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4. (Bild: AMD)
  • APU-/CPU-Roadmap 2016 (Bild: AMD)
2016 sollen es Polaris und Zen richten. (Bild: AMD)

Wie üblich zeigt der Blick in AMDs Aufschlüsselung, woran es hapert: Die eigentliche Hauptsparte - APUs, CPUs und GPUs - hat nur 470 Millionen US-Dollar umgesetzt und 99 Millionen US-Dollar Verlust eingefahren. Der Server- und Semi-Custom-Bereich, zu dem die Chips der Playstation 4 und der Xbox One gehören, steht mit 488 Millionen US-Dollar Umsatz nicht viel besser da, immerhin beträgt der Gewinn noch geringe 59 Millionen US-Dollar. Das wundert wenig, denn die SoCs für das Weihnachtsgeschäft werden im zweiten und dritten, nicht im vierten Quartal verkauft.

Für das Jahr 2016 setzt AMD daher vor allem auf die Polaris-Grafik- und die Zen-CPU-Architektur. Beide sollen in Grafikkarten, GPUs für Notebooks und in Prozessoren mit sowie ohne Grafikeinheit für Umsatz sorgen. Während erste Polaris-Produkte für Mitte 2016 angekündigt sind, sagte AMD-Chefin Lisa Su, Zen-basierte CPUs sollen spät im Jahr erscheinen. Hergestellt werden die so wie mindestens eine Polaris-GPU bei Globalfoundries im 14LPP-Verfahren.

  • Überblick zu 2015 (Bild: AMD)
  • 2016 sollen es Polaris und Zen richten. (Bild: AMD)
  • Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4. (Bild: AMD)
  • APU-/CPU-Roadmap 2016 (Bild: AMD)
Bristol Ridge (Carrizo mit DDR4) und Summit Ridge (Zen-CPU) erscheinen für den Sockel AM4. (Bild: AMD)

Obendrein arbeitet AMD an Bristol Ridge, im Prinzip ein Carrizo mit DDR4-Unterstützung für den Sockel AM4. In den passt auch Summit Ridge (FX-Modelle mit Zen-Technik). Derzeit verhandelt AMD mit Globalfoundries über ein neues Wafer Supply Agreement. 2015 umfasste das Volumen 1 Milliarde US-Dollar, zum neuen gibt es noch keine Angaben. Vom WSA hängt allerdings ab, wie viele Chips AMD überhaupt zur Verfügung hat.


eye home zur Startseite
DY 21. Jan 2016

So ist es. Aber Intels Fertigung ist immer deren Stärke gewesen , bis zulett. Da hing...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. K+S Aktiengesellschaft, Kassel
  2. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  2. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  3. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  4. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  5. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  6. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  7. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen

  8. Star Citizen

    Transparenz im All

  9. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip

  10. Samsung

    Chip-Sparte bringt Gewinnanstieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: !!! Nur 100 Km Reichweite? !!!

    Lerak16 | 20:27

  2. Re: Was bitte ist das?

    Mithrandir | 20:20

  3. Re: Mein Fazit der Diskussionen

    Handle | 20:18

  4. Raucherpausen

    Icahc | 20:17

  5. Re: Stadtautos verbieten

    Mithrandir | 20:16


  1. 20:24

  2. 18:00

  3. 18:00

  4. 17:42

  5. 17:23

  6. 16:33

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel