Quartalszahlen: AMDs Umsatz bei CPUs verdoppelt sich

Weil sich die Ryzen- und Vega-Chips gut verkaufen, macht AMD den doppelten Umsatz in dieser Sparte. Der Gesamtumsatz steigt um über ein Drittel, der Gewinn fällt wieder hoch aus. Das Konsolengeschäft aber verliert.

Artikel veröffentlicht am ,
Ryzen-Rendering
Ryzen-Rendering (Bild: AMD)

AMD hat die Resultate des ersten Quartals 2018 veröffentlicht und die Erwartungen der Anleger übertroffen: Verglichen mit dem Vorjahresquartal und unter Berücksichtigung des neuen Rechnungslegungsstandards ASC 606 stieg der Umsatz von 1,178 Milliarden US-Dollar auf 1,647 Milliarden US-Dollar, und statt einem Verlust von 33 Millionen US-Dollar machte der Hersteller rund 88 Millionen US-Dollar Gewinn. Hintergrund ist der fast verdoppelte Umsatz in der CPU- und GPU-Sparte.

Statt 573 Millionen US-Dollar stehen dort 1.115 Millionen US-Dollar zu Buche, der Gewinn betrug 138 Millionen US-Dollar statt 21 Millionen US-Dollar Verlust. Diese Zahlen umfassen die älteren Ryzen 1000 (Summit Ridge), die Ryzen 2000 mit Grafikeinheit (Raven Ridge Desktop & Raven Ridge Mobile) sowie Polaris-basierte Grafikkarten wie die Radeon RX 580/570 und die Vega-Modelle wie die Radeon RX Vega 64/56. Die Nachfrage sei vor allem auf Gaming und Crypto-Mining zurückzuführen. Die neuen Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) sind am Umsatzanstieg kaum beteiligt, da sie erst vor wenigen Tagen auf den Markt kamen.

Das Server- und Semi-Custom-Segment setzte 532 Millionen US-Dollar statt 605 Millionen US-Dollar um, der Gewinn verringerte sich von 55 Millionen US-Dollar auf 14 Millionen US-Dollar. AMD betonte, dass sich der Umsatz mit den Epyc-CPUs verglichen zum vierten Quartal 2017 verdoppelt habe und auch Embedded-SoCs wie die Ryzen V1000 gut liefen. Bedingt durch die mittlerweile seit Jahren verfügbare Playstation 4 und Xbox One sowie die mittlerweile etablierte Playstation 4 Pro (Test) und Xbox One X (Test) fielen Umsatz und Gewinn im Konsolengeschäft niedriger aus - das war aber zu erwarten.

AMD nutzt die guten Zahlen der vergangenen Monate, um das Budget für Forschung und Entwicklung (R&D) zu erhöhen: Es betrug 343 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2018 statt 271 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal. Für das zweite Quartal 2018 geht AMD von einem Umsatz von 1,725 Milliarden US-Dollar und damit einem Anstieg von etwa 50 Prozent im Jahresvergleich aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


teleborian 27. Apr 2018

Ich bekomme gelegentlich einblick in technische firmen. Kaum eine Setzt Nvidia ein, weil...

qq1 26. Apr 2018

Der 2200g ist der ultimative einstieg einer neuen generation von prozessoren. Ich bin so...

plutoniumsulfat 26. Apr 2018

Und dann gibt es noch andere, völlig normale Endanwender, die die Voraussetzungen einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
T-1000
Roboter aus Metall kann sich verflüssigen

Ein Team aus den USA und China hat einen Roboter entwickelt, der seinen Aggregatzustand von fest zu flüssig und zurück ändern kann.

T-1000: Roboter aus Metall kann sich verflüssigen
Artikel
  1. Trotz Exportverbot: Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware
    Trotz Exportverbot
    Chinesische Kernforscher nutzen weiter US-Hardware

    An Chinas wichtigstes Kernforschungszentrum darf seit 25 Jahren keine US-Hardware geliefert werden. Dennoch nutzt es halbwegs aktuelle Xeons und GPUs.

  2. Apple: MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler
    Apple
    MacBook Pro braucht wegen Lieferproblemen nur kleine Kühler

    In den neuen MacBook Pro mit M2 Pro und M2 Max sitzen kleinere Kühlkörper. Der Grund sind Probleme in der Lieferkette.

  3. Virtualisieren mit Windows, Teil 3: Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V
    Virtualisieren mit Windows, Teil 3
    Betrieb und Pflege von VMs mit Hyper-V

    Hyper-V ist ein Hypervisor, um VMs effizient verwalten zu können. Trotz einiger weniger Schwächen ist es eine gute Virtualisierungssoftware, wir stellen sie in drei Teilen vor. Im letzten geht es um Betrieb und Pflege der VMs.
    Eine Anleitung von Holger Voges

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PCGH Cyber Week - Rabatte bis 50% • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston 2TB 112,90€ • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /