Quartalszahlen: AMD verdoppelt Epyc- und Ryzen-Umsatz

Beide CPU-Sparten laufen exzellent, bald sollen auch AMDs Konsolen- und Grafiksegment wieder erfolgreicher werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein 7-nm-Chiplet auf einem Ryzen-Schriftzug
Ein 7-nm-Chiplet auf einem Ryzen-Schriftzug (Bild: OC_Burner/Fritzchens Fritz)

AMD hat die Geschäftsergebnisse des zweiten Quartals 2020 bekanntgegeben: Der Umsatz war mit 1,932 Milliarden US-Dollar sehr hoch und der Gewinn fiel mit 157 Millionen US-Dollar für AMD-Verhältnisse ebenfalls gut aus. Im Vorjahresquartal waren es 1,531 Milliarden US-Dollar Umsatz und 35 Millionen US-Dollar Gewinn.

Stellenmarkt
  1. Senior Full Stack Java Entwickler (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
Detailsuche

Laut Chefin Lisa Su sind die exzellenten Zahlen auf einen mehr als verdoppelten Umsatz mit den eigenen CPUs zurückzuführen. Diese laufen jedoch nicht als gemeinsames Segment, sondern werden nach Desktop plus Notebook sowie Server aufgeteilt: Bei Computing and Graphics für Client-Systeme lag der Umsatz bei 1,367 Milliarden US-Dollar statt bei 940 Millionen US-Dollar und der operative Gewinn stieg von 22 Millionen auf 200 Millionen US-Dollar. AMD hatte zuletzt die Ryzen Mobile 4000 (Renoir) für Notebooks veröffentlicht.

Im Enterprise, Embedded and Semi-Custom genannten Segment für Server-CPUs und Konsolenchips sank der Umsatz von 591 Millionen US-Dollar auf 565 Millionen US-Dollar und der operative Gewinn lag bei 33 Millionen US-Dollar statt bei 89 Millionen US-Dollar. Hier macht sich bemerkbar, dass die Epyc-Prozessoren zwar stark sind, aber weiterhin vergleichsweise wenige verkauft werden und die Playstation 4 (Pro) sowie die Xbox One (X) kurz vor dem Ende stehen.

Für das dritte Quartal 2020 erwartet AMD einen Umsatz von 2,55 Milliarden US-Dollar und damit einen neuen Rekord. Hintergrund ist, dass die Chips für die Playstation 5 und die Xbox Series X verbucht werden, deren Produktion laut AMD bereits angelaufen ist.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zudem sollen noch 2020 die ersten Zen-3-basierten CPUs für Desktops (Vemeer) und für Server (Milan) veröffentlicht werden. Außerdem stehen erste Radeon-Grafikkarten mit RDNA2-Consumer- und mit CDNA-Profi-Technik auf dem Plan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
GF Technology Summit
High-Tech abseits von Nanometern

Der kleinste Transistor ist nicht alles: Globalfoundries zeigt in Dresden, was vermeintlich alte Technik kann.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

GF Technology Summit: High-Tech abseits von Nanometern
Artikel
  1. Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
    Elektroauto
    Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

    Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

  2. Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Streit mit Magnus Carlsen
    Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /