Abo
  • Services:
Anzeige
Wafer mit Zeppelin-Dies
Wafer mit Zeppelin-Dies (Bild: AMD)

Quartalszahlen: AMD steigert Umsatz dank Polaris und Ryzen

Wafer mit Zeppelin-Dies
Wafer mit Zeppelin-Dies (Bild: AMD)

Ein um 18 Prozent höherer Umsatz und weniger Verlust: Vor allem aufgrund der Grafikkarten- und Prozessorsparte überzeugen AMDs Zahlen des ersten Quartals 2017. Das schlägt sich in mehr R&D-Ausgaben für künftige Produkte nieder.

Der CPU- und GPU-Entwickler AMD hat im ersten Quartal 2017 seinen Umsatz verglichen mit dem Vorjahr deutlich steigern und den Verlust reduzieren können. Mit 984 statt 832 Millionen US-Dollar setzte AMD rund 18 Prozent mehr um, der Verlust sank von 68 auf 29 Millionen US-Dollar. Zwar umfasste das Vorjahresquartal eine Woche weniger, dennoch ist klar, dass AMDs finanzielle Situation sich bessert, was vor allem der Hauptsparte zu verdanken ist.

Anzeige
  • Zahlen für Q1/2017 (Bild: AMD)
  • Produkte für 2017 (Bild: AMD)
Zahlen für Q1/2017 (Bild: AMD)

Computing and Graphics, also APUs sowie CPUs und Grafikchips, legte von 460 auf 593 Millionen US-Dollar Umsatz zu, der Verlust ging von 70 auf 15 Millionen US-Dollar zurück. Chefin Lisa Zu zufolge ist das auf den gestiegenen Absatz der Ryzen-Prozessoren sowie der GPUs zurückzuführen. Im ersten Quartal kamen zwar die Achtkern-Ryzen 7 (1800X sowie 1700/X) in den Handel, jedoch erst Anfang März. Mitte April erschienen die Hexa- und Quadcores wie der 1600X und der 1500X, die durch niedrigere Preise mehr Kunden ansprechen. Die neuen Radeon RX 580/570 sowie Radeon RX 560/550 veröffentlichte AMD noch etwas später, die GPUs wurden aber schon zuvor an Partner verkauft.

Bei Enterprise, Embedded and Semi-Custom, also Chips für Konsolen sowie Server, stieg der Umsatz um 5 Prozent von 372 auf 391 Millionen US-Dollar bei einem Gewinn von 9 statt zuvor 16 Millionen US-Dollar. Der höhere Umsatz ist auf gestiegene Semi-SoC-Preise zurückzuführen (PS4 Pro und Xbox Scorpio), der niedrigere Gewinn auf höhere R&D-Ausgaben im Serverbereich. Naples-CPUs mit 32 Kernen sollen im zweiten Quartal 2017 erscheinen.

Q2 wird mehr Umsatz bringen als Q1

Ebenfalls in den kommenden Wochen will AMD die ersten Produkte basierend auf der Vega-Grafikarchitektur veröffentlichen: die Radeon RX Vega und die Radeon Instinct MI25. Beide Karten und auch Naples führten zu mehr R&D-Budget, das von 242 auf 266 Millionen US-Dollar stieg. Die Waferzahlungen an den Auftragsfertiger Globalfoundries betrugen 152 Millionen US-Dollar.

Für das zweite Quartal 2017 erwartet AMD einen um 12 Prozent höheren Umsatz verglichen mit dem Vorjahr. Das wären 1,15 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 02. Mai 2017

Waren auch schon vor ein paar Jahren vorbei.

RicoBrassers 02. Mai 2017

Gemeint war vermutlich: Grafikleistung: AMD > Intel CPU-Leistung: Intel > AMD

B.I.G 02. Mai 2017

R&D sollte in etwa so bekannt sein wie GPU oder HDD / SSD, und ja es gibt auch Leute die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Ottobrunn
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn, Wiesbaden
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 150,89€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 290,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Gran Turismo Sport im Test: Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser
Gran Turismo Sport im Test
Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. Mirai-Nachfolger Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  2. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50

  3. 4-2

    Stegorix | 01:47

  4. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    Sharra | 01:33

  5. Re: Was, wie bitte?

    Livingston | 01:28


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel