Quartalszahlen: AMD macht Rekordumsatz und hohen Gewinn

Die Epyc- und Ryzen-Verkäufe steigen immer weiter, auch Konsolen-Chips und Datacenter-GPUs gehen gut: AMD ist auf Erfolgskurs.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Ryzen-CCD auf einem Ryzen-Schriftzug
Ein Ryzen-CCD auf einem Ryzen-Schriftzug (Bild: OC_Burner/Fritzchens Fritz)

AMD hat im dritten Quartal 2021 einen Rekordumsatz vermeldet und mit knapp einer Milliarde US-Dollar einen der höchsten Gewinne der Firmengeschichte erzielt: Verglichen zum Vorjahr stieg der Umsatz von 2,801 auf 4,313 Milliarden US-Dollar und der Gewinn von 390 auf 923 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektmanager Personaleinsatzplanung inhouse (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin, deutschlandweit
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Bei Computing & Graphics, also den Client-Prozessoren und Gaming-Grafikkarten, erhöhte sich der Umsatz von 1,667 auf 2,398 Milliarden US-Dollar und der Gewinn erreichte 513 statt 384 Millionen US-Dollar. Primärer Treiber waren hier die Ryzen-Chips, also CPUs und APU für Desktop sowie Mobile, plus die RDNA2/Navi-Radeon-Modelle für Spieler.

Ebenfalls stark schneidet Enterprise & Semi-Custom ab, hierunter verbucht AMD die Chips für Datacenter/Supercomputer und Konsolen - darunter fallen aktuell die Playstation 5, die Xbox Series X/S und Valves Steam Deck. Der Umsatz der Sparte stieg von 1,134 auf 1,915 Milliarden US-Dollar und der Gewinn lag bei 542 statt bei 141 Millionen US-Dollar.

Erste CDNA2-Beschleuniger für Supercomputer ausgeliefert

Laut AMD wurden im Q3/2021 doppelt so viele Epyc-Server-CPUs verkauft wie im Vorjahr, beispielsweise an Amazon AWS und Google Cloud. Zudem gingen Tausende von CDNA2/Instinct-Karten an das Oak Ridge National Laboratory (ORNL) für den neuen Frontier-Supercomputer, der weit über ein Exaflop an FP64-Rechenleistung erzielen soll.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das eingenommene Geld nutzt AMD unter anderem für höhere R&D-Ausgaben, um die Forschung und Entwicklung kommender Designs voranzubringen: Der Betrag stieg von 508 auf 765 Millionen US-Dollar, zudem wurden weiter Schulden abgebaut. Für das vierte Quartal 2021 erwartet AMD einen Umsatz von 4,5 Milliarden US-Dollar - das ist mehr, als noch vor nicht allzu langer Zeit in einem Jahr erzielt wurde.

Am 8. November 2021 wird AMD auf der Accelerated Data Center Premiere neue CPUs und Beschleuniger ankündigen. Erwartet werden die Milan X, also die Epyc 7003 mit 3D V-Cache und die Instinct MI250X mit CDNA2-Technik, welche bereits an das ORNL verschickt wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /