• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalszahlen: 7 nm macht bei TSMC ein Fünftel des Umsatzes aus

Das 7-nm-Verfahren ist für TSMC zugleich Fluch und Segen: Zwar generiert der Prozess viel Umsatz, dafür hat sich der 10-nm-Node als kurzlebig erwiesen. Der Gewinn des Auftragsfertigers ist drastisch gesunken.

Artikel veröffentlicht am ,
TSMC-Wafer mit 7-nm-Chips, genauer Snapdragon 8cx
TSMC-Wafer mit 7-nm-Chips, genauer Snapdragon 8cx (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), der größte Halbleiter-Auftragsfertiger der Welt, hat die Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2019 veröffentlicht: Verglichen mit dem Vorjahresquartal sank der Umsatz um 12 Prozent auf 218,7 Milliarden New Taiwan Dollar (7,1 Milliarden US-Dollar) und der Gewinn reduzierte sich um 32 Prozent auf 61,4 Milliarden New Taiwan Dollar (1,99 Milliarden US-Dollar).

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. über Hays AG, Baden-Württemberg

Ein Blick in die Aufschlüsselung (PDF) zeigt, dass daran vor allem das kaum noch verwendete 10-nm-Verfahren und der ebenfalls weniger genutzte 16-nm-Node die Schuld haben: Das Smartphone-Segment generierte allein ein Drittel weniger Umsatz, auch HPC (High Performance Computing) mit Grafikchips und Prozessoren brach um ein Viertel ein. Zwar sind einige Kunden schon auf das modernere 7-nm-Verfahren umgestiegen, was immerhin 22 Prozent aller Wafer ausmacht. Das reicht aber längst nicht, um die Verluste bei älteren Nodes zu kompensieren.

Einer der größten Kunden für 10 nm war Apple mit dem A11(X)-SoC, für das aktuelle A12(X)-Design ist Cupertino auf 7 nm umgestiegen. Ansonsten haben nur wenige Partner den 10-nm-Prozess verwendet, er ist nach gut einem Jahr quasi obsolet. Andere Kunden wie Qualcomm mit dem Snapdragon 855 und AMD mit dem Vega-20-Grafikchip der Radeon VII (Test) nutzen auch schon 7 nm, generieren aber offenbar nicht genug Umsatz. Neue CPUs wie die Ryzen 3000 (Matisse) und die Navi-GPUs in 7 nm sind erst für Sommer angesetzt, deren Umsatz wird also erst ab dem zweiten Quartal 2019 ausgewiesen.

Immerhin 3,5 Prozent des Umsatzverlustes von TSMC gehen auf minderwertigen Fotolack eines Zulieferers zurück (PDF): Im Februar 2019 hatten die verunreinigten Chemikalien für einen Ausfall in der Fab 14B gesorgt, da viele Wafer nicht mehr verwendet werden konnten. Für das zweite Quartal 2019 geht TSMC von 7,55 bis 7,65 Milliarden US-Dollar Umsatz aus - deutlich unter den 8,46 Milliarden US-Dollar des Vorjahresquartals.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...

Sysiphos 22. Apr 2019

Gewinn!=GeldFürHoheKante Natürlich ist es kein Weltuntergang aber dennoch nicht gut wenn...

ms (Golem.de) 21. Apr 2019

Noch sind die Matisse gar nicht da, wie kannst du dann das Gefühl haben, die benötigen...

platoxG 20. Apr 2019

Ähh ... TSMC entwickelt keine Chips, die sind lediglich Auftragsfertiger. Dein...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /