Quartalsrekord: Tesla liefert mehr als 200.000 Autos aus

Im zweiten Quartal 2021 hat Tesla mehr Autos als je zuvor in einem Drei-Monats-Zeitraum verkauft. Die Börse reagierte gelassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Model Y
Model Y (Bild: Tesla)

Tesla konnte im zweiten Quartal 2021 mehr als 200.000 Autos ausliefern. Das Rekordquartal sorgte jedoch auf einer anderen Seite für Ernüchterung. Die Aktie konnte trotz der Rekordzahlen keine Kursgewinne erzielen. Die Analysten hatten noch mehr ausgelieferte Fahrzeuge erwartet.

Stellenmarkt
  1. Partner Manager (m/w/d) Healthcare IT
    MEIERHOFER AG, München
  2. QA-Engineer (m/w/d)
    innus GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Tesla hat nach eigenen Angaben 201.250 Autos ausgeliefert. Im Vorquartal waren es noch 184.800 Einheiten - und damit der alte, nun gebrochene Rekord.

Produziert wurden in den vergangenen drei Monaten 206.421 Autos, doch das Unternehmen konnte nicht alle ausliefern. Model 3 und Model Y machen den Großteil der gebauten Modelle des Herstellers aus: Zusammen wurden 204.081 Stück gebaut. Vom Model S und X baute Tesla 2.340 Stück und lieferte 1.890 Stück aus.

Werden in diesem Jahr 750.000 Teslas ausgeliefert?

Eine genaue Auslieferungsprognose für das Gesamtjahr 2021 hat Tesla bisher nicht abgegeben. Die Rede war nur von einer geplanten langfristigen jährlichen Wachstumsrate von 50 Prozent, die im Jahr 2021 deutlich übertroffen werden könnte, wie Finanzchef Zachary Kirkhorn anlässlich der Quartalszahlen-Präsentation im Januar 2021 sagte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Luftsicherheit
Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
Artikel
  1. Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
    Kryptowährung
    Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

    3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Paypal, Impfausweis, Port Royale: Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus
    Paypal, Impfausweis, Port Royale
    Erste Apotheken geben wieder Zertifikate aus

    Sonst noch was? Was am 30. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Dwalinn 05. Jul 2021 / Themenstart

Kommt darauf an wann man von Verrückt spricht. Für ne olle Pokemon Karte aus Papier und...

Dwalinn 05. Jul 2021 / Themenstart

Ja aber irgendwie ist es schon wichtig ob ein anhaltendes exponentiellen Wachstum...

wiseboar 04. Jul 2021 / Themenstart

Bin mir nicht sicher was ich da erklären muss. Der Inventarstand fluktuiert um einen...

dangi12012 02. Jul 2021 / Themenstart

Aber schon das ganze Konto leerräumen für puts? Weil sonst wirkt es nicht.

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /