Abo
  • Services:

Quartalsergebnis: Apple erzielt Rekordgewinn und verkauft mehr iPhones

Auch ohne seine neuen Smartphones steht Apple sehr gut da. Umsatz und Gewinn stiegen, mehr iPhones wurden verkauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernsitz von Apple
Konzernsitz von Apple (Bild: Ryan Anson/AFP/Getty Images)

Apple hat den Absatz seines iPhones im abgelaufenen Quartal um 2,6 Prozent auf 46,7 Millionen Geräte gesteigert. Das gab das Unternehmen am 2. November 2017 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Mit dem iPhone generiert Apple rund zwei Drittel seines Umsatzes.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Das Unternehmen steigerte im Berichtszeitraum, der am 30. September endete, den Gewinn um 19 Prozent auf 10,71 Milliarden US-Dollar (2,07 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 9,01 Milliarden US-Dollar (1,67 US-Dollar pro Aktie).

Der Umsatz wuchs um 12 Prozent auf 52,58 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten einen Gewinn von nur 1,87 US-Dollar pro Aktie prognostiziert.

Apples Umsatz stieg damit das vierte Mal in Folge, der Gewinn das dritte Mal. Der Umsatz in China wuchs das erste Mal seit Anfang 2016.

Apple hat in seinem vierten Finanzquartal Ergebnisse vorgelegt, die nicht wie sonst üblich die Tage des Verkaufs des neuesten iPhones einbeziehen. In diesem Jahr ist das iPhone X wegen Startschwierigkeiten nicht in den Quartalsergebnissen enthalten. Apple erwartet für das laufende Geschäftsquartal einen Umsatz zwischen 84 und 87 Milliarden US-Dollar. Die Bruttogewinnspanne werde zwischen 38 und 38,5 Prozent liegen.

Apple hatte laut Informationen des Wall Street Journals im Sommer Probleme mit der Fertigung seines wichtigsten Produkts und Lieferschwierigkeiten bei einigen Kernkomponenten.

Der Kurs der Aktie legte in diesem Jahr um 50 Prozent zu. Dennoch bleiben Fragen zur zukünftigen Entwicklung Apples: Das iPhone 8 und 8 Plus, die seit dem 22. September 2017 verfügbar sind, sind laut inoffiziellen Schätzungen so schlecht gestartet wie noch kein iPhone zuvor. Das iPhone X kommt ab Freitag in den Handel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G Pro Gaming-Maus für 37€)
  2. (u. a. Samsung Galaxy S8 für 469€ und S8+ für 569€)
  3. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)

jo-1 04. Nov 2017

Fortschritt ist nicht von jedem gleichermassen empfunden - ich finde dünner, leichter...

sp1derclaw 03. Nov 2017

Guter Punkt! In kürzeren Zeiträumen gibt es aber auch gute Beispiele, z.B. Sony. Im...

nonames 03. Nov 2017

Es war vielmehr so, dass das Iphone 7 eben nicht in ausreichender Menge verfügbar war...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /