Abo
  • Services:
Anzeige
Quartalsbilanz: Samsungs Gewinn liegt weit hinter Apple
(Bild: Lee Jae Won/Reuters)

Quartalsbilanz: Samsungs Gewinn liegt weit hinter Apple

Quartalsbilanz: Samsungs Gewinn liegt weit hinter Apple
(Bild: Lee Jae Won/Reuters)

Samsung Electronics verkauft zwar weit mehr Smartphones als Apple, macht aber nur halb soviel Gewinn wie der US-Konkurrent.

Samsung Electronics hat im zweiten Quartal 2012 einen Gewinn von 5,19 Billionen Won (4,56 Milliarden US-Dollar) erzielt. Das gab das Unternehmen am 27. Juli 2012 bekannt (PDF). Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres stieg der Gewinn damit um 48 Prozent. Apple konnte dagegen in dieser Woche einen Quartalsgewinn von 8,8 Milliarden US-Dollar ausweisen. Samsungs Brutto-Marge lag bei 37 Prozent, Apple erreichte 43 Prozent.

Anzeige

Beim Gewinn hatten die Analysten mit 5,54 Billionen Won mehr erwartet. Samsungs Umsatz lag bei 47,6 Billionen Won (41,8 Milliarden US-Dollar). Die Analysten hatten 49,8 Billionen Won (43,7 Milliarden US-Dollar) berechnet.

Samsung erzielt rund 60 Prozent seines Gewinns mit mobilen Endgeräten. Der Gewinn im Handygeschäft konnte gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt werden. Auch im Geschäft mit Displays konnte Samsung wieder Gewinn erwirtschaften, weil sich hier die Preise stabilisierten. Die Flat-Screen-Sparte erzielte einen Gewinn von 750 Milliarden Won, nach einem Verlust von 210 Milliarden Won im Vorjahreszeitraum des Vorjahres.

Samsung erzielte in seiner Telecom-Sparte einen Gewinn von 4,19 Billionen Won (3,68 Milliarden US-Dollar). Der südkoreanische Elektronikkonzern verkaufte 50,5 Millionen Smartphones. Apple verkaufte in dem Quartal 26 Millionen iPhones. Samsung führt damit den Smartphonemarkt auch im zweiten Quartal 2012 an, berichten die Marktforscher von IDC. Das ist das zweite Quartal in Folge. Bisher hat es kein anderer Hersteller geschafft, so viele Smartphones in einem Vierteljahr zu verkaufen, berichtete die Marktforschung von IDC.

Die Preise für NAND-Flashspeicher gaben im ersten Halbjahr 2012 um 46 Prozent nach, was den Bereich bei Samsung belastete.


eye home zur Startseite
swissmess 02. Aug 2012

+1 Und ganz wichtig: Mit dem richtigen Marketing, ohne dies wäre es nie zu so einem Hype...

knalli 30. Jul 2012

Natürlich nicht. Wenn sich die Zahlen um ein paar Millionen ändern, juckt das keinen...

MacGT 30. Jul 2012

Sowie das S3? Das Quadcoremonster, dass es trotzdem nicht schafft, die Oberfläche des BS...

MacGT 29. Jul 2012

Das ist alles Ansichtssache. Mag sein, dass man mit einem Android Gerät theoretisch mehr...

mxcd 28. Jul 2012

mal von der anderen Seite gesehen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. BRVZ Bau- Rechen- und Verwaltungszentrum GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

München: Tschüss Limux, hallo Chaos!
München
Tschüss Limux, hallo Chaos!
  1. Limux-Ende München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
  2. Limux-Ende Münchner Stadtrat stimmt für Windows-Migration
  3. Limux-Rollback Kosten für Windows-Umstieg in München bleiben geheim

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  2. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  3. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05

  4. Re: So einen Reaktor hätte ich gerne in meinem keller

    Frank... | 00:54

  5. Re: Völlig nutzlos ohne Display.

    blaub4r | 00:30


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel