Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: United Internet leidet unter Pyur-Beteiligung und 5G-Auktion

United Internet spürt als größter Einzelaktionär die massiven Kursverluste von Tele Columbus (Pyur). Auch wegen der Beteiligung an der 5G-Auktion steht das Unternehmen unter Druck.

Artikel veröffentlicht am ,
United-Internet-Chef Ralph Dommermuth
United-Internet-Chef Ralph Dommermuth (Bild: United Internet)

Wie United Internet am 15. Mai bekannt gab, stieg der Umsatz des Unternehmens im ersten Quartal um 1,2 Prozent auf 1,29 Milliarden Euro. Der Gewinn ging von 83,5 Millionen Euro auf 49 Millionen Euro zurück.

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Der Gewinnrückgang liegt vor allem an dem Kurseinbruch des TV-Kabelnetzbetreibers Tele Columbus (Pyur), an dem United Internet 28,5 Prozent der Anteile hält. Der Verlust für United Internet durch die Beteiligung betrug 43 Millionen Euro. Die Aktie von Tele Columbus (Pyur) hat in den vergangenen zwölf Monaten rund 80 Prozent an Wert verloren. Die Aktie von 1&1 Drillisch leidet unter der Beteiligung an der 5G-Auktion.

Wegen der laufenden Auktion für die 5G-Frequenzen dürfen die teilnehmenden Unternehmen keine Verhandlungen führen, weshalb die Preisverhandlungen für die Netzmiete nicht weitergehen, was auch schiedsgutachterliche Verfahren betrifft. Dadurch seien zusätzliche Kosten in Höhe von 17,5 Millionen Euro entstanden.

Viele Neukunden für United Internet

Im Bereich Consumer Access kamen 180.000 Verträge hinzu, davon 170.000 für Mobile Internet und 10.000 Breitband-Anschlüsse. Aus dem Bereich Business Applications kamen weitere 30.000 Verträge.

Insgesamt stieg das EBITDA des United-Internet-Konzerns von 278,3 Millionen Euro um 7,7 Prozent auf 299,7 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2019 erwartet der Vorstand unverändert einen Anstieg des Konzernumsatzes um 4 Prozent. Das EBITDA soll um 8 Prozent zulegen. "Wir sind gut ins Geschäftsjahr 2019 gestartet und liegen auf Kurs, unsere Ziele für das Gesamtjahr 2019 zu erreichen", erklärte Ralph Dommermuth, Vorstandsvorsitzender der United Internet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€

jg (Golem.de) 16. Mai 2019

Ja, aber wir schreiben Pyur :). Gruß, Juliane https://forum.golem.de/faq/faq/wie-wir...

sebastilahn 16. Mai 2019

Eben. Anscheinend macht die Rechtsabteilung auch nen guten Job und es gab keine...

randya99 15. Mai 2019

So funktioniert das aber nicht wegen des Zeitwerts des Geldes. (Geld heute ist mehr wert...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /