• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Telekom mit Rekordergebnis und hoher Verschuldung

Die Deutsche Telekom hat den Gewinn im vergangenen Jahr um fast 80 Prozent auf rund 4 Milliarden Euro gesteigert. Nun ist das große Ziel die Übernahme von Sprint in den USA.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Quartalszahlen der Telekom werden vorgestellt.
Die Quartalszahlen der Telekom werden vorgestellt. (Bild: Vodafone Deutschland/Screenshot: Golem.de)

Der Umsatz der Deutschen Telekom stieg im Jahr 2019 um 6,4 Prozent auf 80,5 Milliarden Euro. Das gab das Unternehmen am 19. Februar 2020 bekannt. Der Gewinn legte um 79 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro zu. "Das ist ein historischer Tag für die Deutsche Telekom", sagte der Vorstandsvorsitzende Tim Höttges.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Einen Anteil von 69,5 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete die Telekom im Ausland. Für das gesamte Jahr wies die Telekom für T-Mobile US ein Umsatzwachstum von 10,7 Prozent auf rund 40 Milliarden Euro aus. In Deutschland wächst der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr nur um 0,9 Prozent auf 21,9 Milliarden Euro. Rund 28 Millionen Haushalte und Firmen in Deutschland können Supervectoring mit Datenraten bis zu 250 MBit/s nutzen.

Die Netto-Finanzverbindlichkeiten steigen um 37,2 Prozent auf 76 Milliarden Euro. Einen Anstieg um 15,6 Milliarden Euro begründet die Telekom mit der erstmaligen Anwendung der Rechnungslegungsvorschrift IFRS 16 zum Leasing.

Im laufenden Jahr soll der operative Ertrag (bereinigtes Ebitda ohne Ausgaben für Leasing) auf 25,5 Milliarden Euro anwachsen. Im Jahr 2019 erreichte der Konzern hier 24,7 Milliarden Euro.

Im vierten Quartal 2019 stieg der Umsatz um 5,4 Prozent auf 21,4 Milliarden Euro von 20,3 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Der Gewinn wächst auf 654 Millionen Euro, im vierten Quartal 2019 betrug der Verlust 431 Millionen Euro.

"Der Merger in den USA ist greifbar", sagte Höttges. US-Richter Victor Marrero hatte in der vergangenen Woche die Klage der US-Bundesstaaten gegen den Kauf von Sprint durch T-Mobile US abgewiesen. Über ein Dutzend US-Bundesstaaten hatte gegen die Übernahme von Sprint für 26,5 Milliarden US-Dollar geklagt, der die dritt- und viertgrößten US-Mobilfunkbetreiber zusammenbringen soll. Marrero kam zu dem Schluss, dass der Zusammenschluss "den Wettbewerb wahrscheinlich nicht wesentlich verringern wird". Höttges erklärte direkt danach: "Ganz durch sind wir aber noch nicht. Es stehen noch mindestens eine weitere richterliche und eine behördliche Genehmigung aus." Sollte keiner der US-Bundesstaaten Revision gegen das Urteil einlegen, steht noch die richterliche Genehmigung nach dem Kartellgesetz Tunney Act an. Auch die California Public Utilities Commission, die Aufsichtsbehörde für öffentliche Versorgungsunternehmen im US-Bundesstaat Kalifornien, muss noch zustimmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  3. (u. a. bis -25% auf Monitore und Notebooks, 15% auf Hardware und bis -40% auf Zubehör und Software)
  4. (u. a. Frühjahrsangebote mit reduzierter Hardware, PC-Zubehör und mehr)

senoruber 19. Feb 2020 / Themenstart

Es gibt keinen doppelten Ausbau mit Fördergeldern, wie z.B. Mehr Breitband für...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /