Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Telekom macht weniger Gewinn wegen Netzausbaus

Die Deutsche Telekom investierte 2,5 Milliarden Euro. Darum sank der Gewinn um fast 14 Prozent. Telekom-Chef Höttges sprach von einem sehr erfolgreichen Quartal. Ihre FTTH-Anschlüsse weist die Telekom weiterhin nicht gesondert aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Tim Höttges
Tim Höttges (Bild: Ina Fassbender/Reuters)

Wegen höherer Investitionen in Deutschland und den USA macht die Deutsche Telekom im dritten Quartal 2014 weniger Gewinn. Das gab das Unternehmen am 6. November 2014 bekannt. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel um 10,3 Prozent auf 4,007 Milliarden Euro. Der Konzernüberschuss sank um 13,9 Prozent auf 506 Millionen Euro. Für den Konzern ergab sich jedoch ein leichtes Umsatzplus um 0,8 Prozent auf 15,6 Milliarden Euro. Dabei stammten erstmals mehr als 60 Prozent der Umsätze aus dem Ausland.

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Die Telekom investierte nach eigenen Angaben deutlich mehr. Im dritten Quartal lagen die Investitionen (Cash Capex) ohne Ausgaben für Mobilfunkspektrum bei 2,5 Milliarden Euro und damit um 10,3 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

"Die Herausforderungen sind lokal verschieden", sagte Telekom-Chef Tim Höttges. "Ob in den USA, in Europa oder auf unserem Heimatmarkt in Deutschland: Das war ein sehr erfolgreiches Quartal für uns." Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte er.

Die Netzabdeckung mit dem Mobilfunkstandard LTE sei auf 79 Prozent der Bevölkerung gewachsen. Im dritten Quartal verkaufte die Telekom in Deutschland knapp 1,4 Millionen Smartphones. Die Cloud-Umsätze stiegen um 70 Prozent.

Im dritten Quartal hätten sich 225.000 neue Kunden für VDSL und FTTH entschieden, fast 90 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Gesamtzahl der "glasfaserbasierten Anschlüsse kletterte damit innerhalb eines Jahres um fast 60 Prozent auf knapp 2,2 Millionen". Telekom-Sprecher Andreas Fuchs sagte Golem.de, dass bei diesen Angaben VDSL klar dominieren würde. Ihre FTTH-Anschlüsse weist die Telekom weiter nicht gesondert aus.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

jb (Golem.de) 06. Nov 2014

Es ist beides möglich, siehe Bastian Sick (Tabelle unten): http://www.spiegel.de/kultur...

plutoniumsulfat 06. Nov 2014

Haben die eigentlich kein Langzeitgedächtnis? ;)

unknown75 06. Nov 2014

Die von der Telekom sollten sich mal ein Beispiel an Amazon, Zalando etc. nehmen, die...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /