Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: Telekom gewinnt 2,8 Millionen VDSL-Kunden

Die Deutsche Telekom kann erneut einen hohen Gewinn von fast 1 Milliarde Euro ausweisen. In Deutschland und in den USA werden viele Neukunden gewonnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Timotheus Höttges
Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Timotheus Höttges (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom musste im ersten Quartal einen konzernweiten Umsatzrückgang um 3,9 Prozent auf 17,92 Milliarden Euro hinnehmen. Das gab das Unternehmen am 9. Mai 2018 bekannt. Grund war der schwache US-Dollar. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen blieb bei 5,55 Milliarden Euro. Die Telekom erzielte erneut einen Gewinn von 992 Millionen Euro, ein Zuwachs von 32,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 747 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  2. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg

Mehr als 10 Millionen Kunden nutzen in Deutschland VDSL-/Vectoring-Anschlüsse und einige FTTH-Zugänge der Telekom. Die Gesamtzahl kletterte im ersten Quartal auf 10,4 Millionen, das waren 2,8 Millionen oder 37 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.

Laut dem Jahresbericht 2017 der Bundesnetzagentur, der am 8. Mai 2018 vorgestellt wurde, hatte die Telekom rund 5,7 Millionen direkte VDSL-Kunden. Etwa 4,2 Millionen VDSL-Anschlüsse wurden von Wettbewerbsunternehmen vermarktet. Das Wachstum des DSL-Marktes wurde vor allem von der positiven Entwicklung der VDSL-Anschlusszahlen getragen. An der Gesamtzahl aller DSL-Anschlüsse konnte VDSL mit einem Bestand von rund 9,9 Millionen Anschlüssen (2016: 7,2 Millionen) einen Anteil von 40 Prozent bis Ende 2017 erreichen.

T-Mobile US mit Gewinnrückgang

T-Mobile US wächst bei Kunden- und Finanzkennzahlen weiter stark. Seit nun 20 Quartalen in Folge verzeichnet das Unternehmen mehr als eine Million Neukunden. Zwischen Januar und März 2018 waren es 1,4 Millionen. T-Mobile US hatte zum Ende des Berichtszeitraums insgesamt 74,0 Millionen Kunden. Der Gesamtumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im ersten Quartal um 8,7 Prozent auf 10,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn sank auf 671 Millionen US-Dollar, nach 698 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. 144,90€ + Versand
  4. 239,00€

bombinho 17. Mai 2018

Weil das Kapital abzueglich der Abschreibungen entsprechend zugenommen hat. Mit diesem...

bombinho 17. Mai 2018

Laut: https://forum.golem.de/kommentare/wirtschaft/ftth-deutsche-glasfaser-schafft...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /