• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Telefónica O2 macht weiter Verlust

Wie Vodafone trifft die Coronakrise auch die Telefónica. Der Umsatz steigt dennoch leicht und der Verlust sinkt. Eine kommerzielle 5G-Anlage im Netz gibt es immer noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Die meisten Antennenstandorte haben Richtfunk als Backhaul.
Die meisten Antennenstandorte haben Richtfunk als Backhaul. (Bild: Telefónica Deutschland)

Telefónica Deutschland hat den Umsatz im zweiten Quartal leicht um 0,3 Prozent auf 1,79 Milliarden Euro gesteigert. Das gab das Unternehmen am 29. Juli 2020 bekannt. "Den Effekten von Covid-19 konnten wir uns allerdings nicht ganz entziehen", sagte Vorstandschef Markus Haas. Zum Ende des Quartals habe sich die Geschäftsdynamik "wieder aufgehellt".

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Ingolstadt
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Beim Mobilfunkservice sank der Umsatz um 3,3 Prozent. Der Zuwachs beruht auf einer Steigerung bei den Geräteverkäufen. Die Coronapandemie mit ihren Reisebeschränkungen sorgte für fehlende Roamingeinnahmen. Der Verlust des Netzbetreibers sank jedoch von 49 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 18 Millionen Euro.

Die Coronakrise hatte sich zuvor bereits in den Quartalszahlen von Vodafone Deutschland widergespiegelt. Die Deutsche Telekom wird die Ergebnisse für das zweite Quartal erst am 13. August vorstellen.

Die Zahl der Breitbandanschlüsse im Festnetz der Telefónica stieg im Halbjahr um 3,8 Prozent auf 2,25 Millionen, was vor allem an der höheren Nachfrage nach VDSL-Anschlüssen im Netz der Deutschen Telekom lag. Telefónica Deutschland bestätigte den Umsatz- und Ergebnisausblick für das Gesamtjahr.

Laut Angaben des Mobilfunkbetreibers laufen die Vorbereitungen für den Aufbau eines 5G-Netzes auf Hochtouren. Allerdings hat Telefónica noch keinen öffentlichen 5G-Standort für den kommerziellen Betrieb gestartet. Einzig in Berlin wurde am Basecamp des Konzerns in der Mittelstraße im März eine 5G-Indoor-Campus-Ausstattung freigeschaltet.

Der Telefónica Mutterkonzern in Madrid stellt die Quartalsergebnisse erst am 30. Juli 2020 vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  3. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  4. 709€ (Bestpreis)

Desertdelphin 30. Jul 2020

Und da haben sich Vodafone und Telefonica abgesprochen gleichzeitig schlechtere Zahlen zu...


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /