Quartalsbericht: Telefónica Deutschland senkt seine Verluste

Gewinn macht Telefónica Deutschland weiterhin nicht, aber die Verluste sinken. Zugleich läuft das Festnetz-Geschäft erstmals seit dem Jahr 2014 wieder besser.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hauptsitz der Telefónica Deutschland in München
Der Hauptsitz der Telefónica Deutschland in München (Bild: Telefónica Deutschland)

Der Umsatz von Telefónica Deutschland stieg im Geschäftsjahr 2019 um 1,1 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro. Das gab das Unternehmen am 19. Februar 2020 bekannt. Der Verlust fiel leicht von 230 Millionen Euro auf 212 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsexperte (m/w/d) Digitale Verwaltung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Nürnberg, München, Regensburg, Bayreuth
  2. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
Detailsuche

Im vierten Quartal 2019 verminderte sich der Verlust stark auf 32 Millionen Euro, verglichen mit 107 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz erhöhte sich um 0,2 Prozent auf 1,97 Milliarden Euro.

Für das Jahr 2020 erwartet Telefónica Deutschland eine "unveränderte bis leicht positive Entwicklung beim Umsatz sowie eine weitgehend unveränderte bis leicht positive Entwicklung des um Sondereffekte bereinigten OIBDA". Die Abkürzung OIBDA steht für Operating Income Before Depreciation and Amortization. Die Kennziffer entspricht in etwa dem in Deutschland gebräuchlichen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda).

Von Januar bis Dezember nahm die Zahl der Vertragskundenanschlüsse beim Mobilfunk der Telefónica um 1,45 Millionen zu. Im vierten Quartal kamen 456.000 zusätzliche Anschlüsse hinzu.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Im vierten Quartal wuchs das Datenvolumen um 58 Prozent. Über das Gesamtjahr transportierte das O2-Netz rund 1 Milliarde Gigabyte. Zugleich wurde im Jahr 2019 mit 107 Milliarden Minuten mehr über das O2-Mobilfunknetz telefoniert als je zuvor - der Anstieg zum Vorjahr betrug 9,9 Prozent.

Im Festnetz gab es im vierten Quartal eine neue Entwicklung: Die Erlöse erhöhten sich in diesem Zeitraum um 2 Prozent auf 189 Millionen Euro. Das ist der erste Anstieg auf Jahresbasis seit der Übernahme von E-Plus im Jahr 2014. Die Zahl der Anschlüsse im Festnetz stieg im Jahr 2019 um 6,1 Prozent auf 2,21 Millionen, was insbesondere an der Nachfrage nach VDSL-Verbindungen lag, die Telefónica im Netz der Deutschen Telekom anmietet. Telefónica Deutschland vermarktet auch Anschlüsse im Kabelnetz von Tele Columbus und Vodafone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /