Quartalsbericht: Nokia will Konkurrenz bei 5G eingeholt haben

Die Lücke zur Konkurrenz bei 5G wurde weitgehend geschlossen, sagt Nokia-Chef Pekka Lundmark.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Chef Pekka Lundmark
Nokia-Chef Pekka Lundmark (Bild: Nokia)

Nokia hat im vierten Quartal 2021 einen Gewinn von 727 Millionen Euro erwirtschaftet, was den Erwartungen der Analysten entspricht. Das gab der finnische Mobilfunk- und Festnetzausrüster am 3. Februar 2022 bekannt.

Stellenmarkt
  1. Spezialist (w/m/d) Conversational AI
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Medizinische Dokumentation / Medizinisches Informationsmanagement / Datenmanagement
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Nürnberg
Detailsuche

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn jedoch bei 787 Millionen Euro. Auch der Umsatz von Nokia ging um 2 Prozent auf 6,4 Milliarden Euro zurück und verfehlte damit die Prognosen.

Nokia-Chef Pekka Lundmark sagte, man habe "die Lücke zur Konkurrenz bei 5G weitgehend geschlossen". 5G wird allerdings bereits seit drei Jahren ausgerollt. Als weltweit erstes Land hat Südkorea im April 2019 ein breit ausgebautes 5G-Netz in Betrieb genommen.

Nokia: Wieder Dividende für die Aktionäre

Lundmark kündigte an, aufgrund der verbesserten Finanzlage die Zahlung einer Dividende wieder aufzunehmen und ein Aktienrückkaufprogramm zu starten. "Wir haben eine Grundlage für schnelles Wachstum geschaffen, das Jahr des Resets liegt hinter uns, jetzt geben wir Gas." Im gesamten Jahr wuchs der Umsatz um drei Prozent auf 22,2 Milliarden Euro. Der Nettogewinn stieg im vergangenen Jahr um 47 Prozent auf rund 2,1 Milliarden Euro.

Nokia Streaming Box 8000, Android TV (Chromecast, HDMI, Netflix, Prime Video, Disney+)
Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Während der US-Wirtschaftskrieg gegen Huawei dem Konkurrenten Nokia in einigen Märkten geholfen hat, Marktanteile zurückzuerobern, erlitt das Unternehmen einen Rückschlag, als der langjährige US-Kunde Verizon sich entschied, einen Vertrag über mehrere Milliarden Dollar an Samsung zu vergeben. Im September 2020 schloss das südkoreanische Unternehmen seinen bislang größten 5G-Vertrag: Ausrüstung im Wert von 6,6 Milliarden US-Dollar für das Funkzugangsnetzwerk (RAN) bei Verizon bis Ende 2025.

"Wir haben in Nordamerika eine neue Basis geschaffen und sehen dort Wachstumschancen", sagte Lundmark und fügte hinzu, dass die bevorstehenden 5G-Auktionen in Ländern wie Indien weitere Möglichkeiten eröffnen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /