Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Microsofts Gewinn bricht ein

Microsofts Gewinn geht um 12 Prozent zurück. Gewartet wird auf eine Erklärung, wie Microsoft mit Windows 10 als Gratis-Update wieder mehr Geld verdienen will.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Chef Satya Nadella
Microsoft-Chef Satya Nadella (Bild: Ruben Sprich/ Reuters)

Microsoft erwirtschaftet trotz steigenden Umsatzes in seinem dritten Geschäftsquartal weniger Gewinn. Das erklärte das Unternehmen am 23. April 2015. Der Gewinn fällt um 12 Prozent auf 4,985 Milliarden US-Dollar (61 Cent pro Aktie), nach 5.66 Milliarden US-Dollar (68 Cent pro Aktie) im Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Grund waren die Integration Nokias, Ausgaben für den Stellenabbau sowie gestiegene Kosten.

Der Umsatz wuchs um 6,5 Prozent auf 21,73 Milliarden US-Dollar.

Windows ist weiter Hauptquelle für Microsoft-Gewinn

Windows bleibt direkt und indirekt die Quelle für 80 Prozent des Gewinns des Konzerns. Die Entscheidung von Microsoft, Windows 10 zu einem kostenlosen Update zu machen, stieß deswegen in Finanzkreisen auf großes Erstaunen. In der kommenden Woche wird Microsoft zwei Stunden lang vor Finanzanalysten erklären, wie sich die Einnahmen des Unternehmens vor dem Hintergrund des umbrechenden PC-Marktes und Windows 10 weiter entwickeln sollen. Privatnutzer und kleine mittelständische Unternehmen können kostenlos auf Windows 10 wechseln - jedenfalls innerhalb des ersten Jahres nach dem Verkaufsstart.

Der Umsatz mit Windows OEM Pro sank um 19 Prozent. Der Umsatz im Bereich "Windows OEM non-Pro" brach sogar um 26 Prozent ein.

Der Umsatz mit dem Surface wuchs um 44 Prozent auf 713 Millionen US-Dollar. Hier habe das Surface Pro 3 mehr Nachfrage gebracht. Der Bereich Phone Hardware brachte einen Umsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar, 8,6 Millionen Lumia wurden verkauft.

In seinem Cloud-Bereich generiert Microsoft rund 5 Prozent seines Umsatzes. Zu der Azure-Plattform gehört das Cloud-Betriebssystem Windows Azure und Dienste wie SQL Azure und AppFabric für Softwareentwickler. In dem Bereich sei der Umsatz um 106 Prozent angestiegen. Stark seien Office 365, Azure und Dynamics CRM Online gewesen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 23,99€

Captain 26. Apr 2015

Also mit VMWare löpps stabil, auch YT im Spartan...

chithanh 24. Apr 2015

Auch wenn beide noch in den Startlöchern stehen: Schon jetzt ist klar, dass man mit der...

robot69 24. Apr 2015

MS verschenkt ja nur an bestehende Kunden. Bei jedem neu verkauften PC oder Laptop wo...

robot69 24. Apr 2015

Otto Normaluser tauscht sein Mainboard nicht aus, der kauft einen neuen PC mit...

M.Kessel 24. Apr 2015

Wenn TCP als Bedingung eigeschaltet wird, und bleiben muß, ist Windows 10 selbst...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /