Quartalsbericht: Microsofts Cloud lässt den Gewinn hochschnellen

Microsofts starkes Cloud-Angebot kann die Schwäche beim Absatz von Windows wettmachen. Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Gebäude in Los Angeles, Kalifornien
Microsoft-Gebäude in Los Angeles, Kalifornien (Bild: Lucy Nicholson/Reuters)

Microsofts Cloud Bereich kann die Schwäche bei Windows ausgleichen. Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu. Das gab das Unternehmen am 20. Oktober 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Im Berichtszeitraum wuchs der Geschäftsbereich Intelligent Cloud auf 6,38 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten nur 6,27 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. SQL- / Java-/C# Softwareentwickler / Software Ingenieure / Technische Informatiker (m/w/d) ... (m/w/d)
    Crane Payment Innovations GmbH, Buxtehude
  2. Mitarbeiter*innen (m/w/div) - IT-Sicherheit
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
Detailsuche

Microsoft erzielte einen Gewinn von 4,69 Milliarden US-Dollar (60 Cents pro Aktie), nach 4,9 Milliarden US-Dollar (61 Cents pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 0,4 Prozent auf 20,45 Milliarden US-Dollar.

Der Softwarekonzern legte in seinem ersten Finanzquartal auch stark bei Office 365 zu, während der Windows-Umsatz stagnierte. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel um 5,2 Prozent zu. In dem Bereich Personal Computing, zu dem Windows, Microsofts Smartphone und der Gaming Bereich gehören, sank der Umsatz um 2 Prozent auf 9,3 Milliarden US-Dollar.

Investitionen bei Cloud

Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu. Im Berichtszeitraum wuchs der Geschäftsbereich Intelligent Cloud um 8 Prozent auf 6,38 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten nur 6,27 Milliarden US-Dollar erwartet.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Ergebnisse des ersten Quartals zeigten weiter Nachfrage für Cloud-basierte Dienste, sagte Finanzchefin Amy Hood. "Wir investieren weiter, positionieren uns für längerfristiges Wachstum, und liefern in allen Geschäftsbereichen ab." Microsoft hat die Kapazitäten seiner europäischen Cloud-Angebote im vergangenen Jahr verdoppelt und rund 3 Milliarden US-Dollar in neue Rechenzentrumsregionen in Deutschland, Österreich, Finnland und bestehende in Dublin und Amsterdam investiert. Bei ihrem Europa-Besuch im Oktober 2016 haben Microsoft-Chef Satya Nadella und Chefjustiziar Brad Smith in Berlin ihr globales Cloud-Konzept vorgestellt. Angaben dazu, wie viel Microsoft in Deutschland in den Cloud-Bereich investiert, wurden nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robot69 23. Okt 2016

Die Analysten prognostizieren für Microsoft Azure in 2016 einen Umsatz von 3,46 Mrd. US...

DerVorhangZuUnd... 22. Okt 2016

Das Szenario das du beschreibst ist mir nicht unbekannt. Tatsächlich bin ich auch sehr...

bernd71 21. Okt 2016

Und du glaubst, dass du deine Daten selber besser schützen kannst, falls die NSA diese...

Anonymer Nutzer 21. Okt 2016

Werdet ihr nach Wörtern bezahlt oder wieso wird ein ganzer Absatz doppelt untergebracht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /