Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Microsofts Cloud lässt den Gewinn hochschnellen

Microsofts starkes Cloud-Angebot kann die Schwäche beim Absatz von Windows wettmachen. Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Gebäude in Los Angeles, Kalifornien
Microsoft-Gebäude in Los Angeles, Kalifornien (Bild: Lucy Nicholson/Reuters)

Microsofts Cloud Bereich kann die Schwäche bei Windows ausgleichen. Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu. Das gab das Unternehmen am 20. Oktober 2016 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Im Berichtszeitraum wuchs der Geschäftsbereich Intelligent Cloud auf 6,38 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten nur 6,27 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München (Home-Office möglich)
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Microsoft erzielte einen Gewinn von 4,69 Milliarden US-Dollar (60 Cents pro Aktie), nach 4,9 Milliarden US-Dollar (61 Cents pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 0,4 Prozent auf 20,45 Milliarden US-Dollar.

Der Softwarekonzern legte in seinem ersten Finanzquartal auch stark bei Office 365 zu, während der Windows-Umsatz stagnierte. Die Aktie legte im nachbörslichen Handel um 5,2 Prozent zu. In dem Bereich Personal Computing, zu dem Windows, Microsofts Smartphone und der Gaming Bereich gehören, sank der Umsatz um 2 Prozent auf 9,3 Milliarden US-Dollar.

Investitionen bei Cloud

Azure, Microsofts wichtigstes Cloud-Angebot, legte beim Umsatz um 116 Prozent zu. Im Berichtszeitraum wuchs der Geschäftsbereich Intelligent Cloud um 8 Prozent auf 6,38 Milliarden US-Dollar, die Analysten hatten nur 6,27 Milliarden US-Dollar erwartet.

Die Ergebnisse des ersten Quartals zeigten weiter Nachfrage für Cloud-basierte Dienste, sagte Finanzchefin Amy Hood. "Wir investieren weiter, positionieren uns für längerfristiges Wachstum, und liefern in allen Geschäftsbereichen ab." Microsoft hat die Kapazitäten seiner europäischen Cloud-Angebote im vergangenen Jahr verdoppelt und rund 3 Milliarden US-Dollar in neue Rechenzentrumsregionen in Deutschland, Österreich, Finnland und bestehende in Dublin und Amsterdam investiert. Bei ihrem Europa-Besuch im Oktober 2016 haben Microsoft-Chef Satya Nadella und Chefjustiziar Brad Smith in Berlin ihr globales Cloud-Konzept vorgestellt. Angaben dazu, wie viel Microsoft in Deutschland in den Cloud-Bereich investiert, wurden nicht gemacht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 2,49€
  3. 13,49€
  4. 42,49€

robot69 23. Okt 2016

Die Analysten prognostizieren für Microsoft Azure in 2016 einen Umsatz von 3,46 Mrd. US...

DerVorhangZuUnd... 22. Okt 2016

Das Szenario das du beschreibst ist mir nicht unbekannt. Tatsächlich bin ich auch sehr...

bernd71 21. Okt 2016

Und du glaubst, dass du deine Daten selber besser schützen kannst, falls die NSA diese...

Prinzeumel 21. Okt 2016

Werdet ihr nach Wörtern bezahlt oder wieso wird ein ganzer Absatz doppelt untergebracht...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /