Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: Microsofts Cloud-Geschäft steigert Rekordumsatz

Microsoft hat in einem Quartal über 13,2 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Der Cloud-Bereich macht ein Drittel des Umsatzes aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Microsoft
Hauptsitz von Microsoft (Bild: Reuters/Kevin Lamarque)

Microsofts Nettogewinn beläuft sich auf 13,2 Milliarden US-Dollar und ist um 49 Prozent gestiegen. Das gab das Unternehmen am 18. Juli 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz für das im Juni endende vierte Geschäftsquartal des Unternehmens stieg um 12 Prozent auf 33,72 Milliarden US-Dollar und übertraf die Schätzungen der Analysten von 32,77 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. ADAC Luftrettung gGmbH, München
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim (Pfalz)

"Der Umsatz im Bereich Commercial Cloud stieg im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 39 Prozent auf 11 Milliarden US-Dollar, was damit das stärkste Geschäftsquartal aller Zeiten war", sagte Amy Hood, Chief Financial Officer bei Microsoft.

Der Umsatz im Cloud-Computing-Geschäft machte rund ein Drittel des Umsatzes des Konzerns aus. Während das AWS-Cloud-Geschäft von Amazon.com größer ist, liegt Microsoft Azure nicht allzu weit zurück.

"Es war ein Rekordjahr für Microsoft, ein Ergebnis unserer intensiven Partnerschaften mit führenden Unternehmen in allen Branchen", sagte Chief Executive Officer Satya Nadella. Die Ausgaben beliefen sich auf insgesamt 4,05 Milliarden US-Dollar, erwartet wurden 4,22 Milliarden US-Dollar.

Die Microsoft-Aktie stieg im nachbörslichen Handel um mehr als 1 Prozent. Bereits Anfang dieser Woche erreichte die Aktie ein Rekordniveau, was Microsoft eine Marktkapitalisierung von 1 Billion US-Dollar einbrachte. Damit war es das wertvollste börsennotierte Unternehmen der Welt.

Seit der Übernahme von Nadella im Jahr 2014 hat sich Microsoft verstärkt auf cloudbasierte Dienste konzentriert und gleichzeitig die Abhängigkeit von Windows-Betriebssystemsoftware verringert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...

Liwj 22. Jul 2019

100 Euro im Monat? Jetzt mal ernsthaft... Welchen echten Wartungsaufwand hast du denn...

Glennmorangy 20. Jul 2019

Das Ergebnis ist aber immer noch so überragend, daß Microsoft das mit Abstand...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

    •  /