Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: Microsoft wächst bei Cloud - in anderen Bereichen weniger

Microsoft meldet einen Gewinn von 8,42 Milliarden US-Dollar. Doch nicht jeder ist mit dem Quartalsbericht zufrieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Hauptsitz von Microsoft
Hauptsitz von Microsoft (Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Microsoft hat den Umsatz im Cloud-Computing-Geschäft erneut gesteigert, während sich das Wachstum bei anderen Produktlinien verlangsamte. Das gab das Unternehmen am 30. Januar 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz stieg um 12 Prozent auf 32,47 Milliarden US-Dollar und lag damit leicht unter den Prognosen der Analysten von 32,54 Milliarden US-Dollar. Trotz der starken Zuwächse fiel die Reaktion der Börsianer zunächst negativ aus, die Aktie ging nachbörslich deutlich ins Minus.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holdin, Karlsruhe
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Das Unternehmen meldete einen Gewinn von 8,42 Milliarden US-Dollar (1,08 US-Dollar je Aktie) nach einem Nettoverlust von 6,3 Milliarden US-Dollar (82 Cents je Aktie) im Vergleichsquartal vor einem Jahr, als Microsoft eine Belastung im Zusammenhang mit dem Bundessteuergesetz verbuchte.

"Durch unsere solide Ausführung hatten wir ein weiteres starkes Quartal. Die Einnahmen aus kommerziellen Clouds stiegen im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 9 Milliarden US-Dollar", sagte Amy Hood, Chief Financial Officer von Microsoft. "Wir investieren weiterhin in strategische Investitionen, um Marktchancen auszubauen und das Wachstum in unseren Geschäftsbereichen voranzutreiben."

Microsofts Umsatz im Bereich Intelligent Cloud, zu dem Cloud Services und Serverprodukte gehören, stieg um 20 Prozent auf 9,38 Milliarden US-Dollar im zweiten Finnazquartal, das im Dezember 2018 endete. Der Umsatz mit Azure, dem Cloud-Services-Geschäft, stieg im Vergleich zum Vorjahr um 76 Prozent. In dem Segment, das Windows umfasst, lag der Umsatz mit 12,99 Milliarden US-Dollar leicht unter einer Prognose der Analysten. Bei Windows OEM sank der Umsatz um 5 Prozent. Die Einnahmen aus dem Gaming-Bereich stiegen um 8 Prozent nach 44 Prozent im vorangegangenen Quartal. Die Xbox-Software und -Services legten um 31 Prozent zu, etwas weniger als im Vorquartal.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,19€
  2. 32,99€
  3. 1,12€

/mecki78 31. Jan 2019

Hier wieder einer neuer: https://www.golem.de/news/microsoft-azure-loescht-aus-versehen...

gaym0r 31. Jan 2019

Kennst du nur Office und Windows? Kommt mir so vor.

Glennmorangy 31. Jan 2019

Xbox live kommt mittlerweile auf 65 Mio. akive Nutzer pro Monat. Die Zahlen stammen zum...

Glennmorangy 31. Jan 2019

Sie haben einen Gewinn über 10,5 Mrd Dollar für das Quartal gemeldet. Die hier angegebene...

sofries 31. Jan 2019

Danke für den Beitrag. Es gibt leider so viele Leute, die denken das Börsianer nur...


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    •  /