Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legte wieder massiv zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Kölner Sitz von Microsoft
Kölner Sitz von Microsoft (Bild: Pixabay)

Microsoft hat Umsatz und Gewinn erneut stark gesteigert. Das gab das wertvollste börsennotierte Unternehmen der USA am 23. Oktober 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Software- und Cloudanbieter erzielte in seinem ersten Finanzquartal einen Gewinn von 10,7 Milliarden US-Dollar oder 1,38 US-Dollar pro Aktie, 21 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 14 Prozent auf 33,1 Milliarden US-Dollar, nach 29,08 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten einen Gewinn von nur 1,25 US-Dollar pro Aktie und einen geringeren Umsatz von 32,15 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. Senior Customer Solution Architect (m/w/d) - Behördennetze
    Vodafone GmbH, Unterföhring
  2. Prozess- und Projektmanager (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die Microsoft-Aktie schloss mit einem Zuwachs von 0,6 Prozent bei 137,24 US-Dollar, was für das Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar ergibt. Unmittelbar nach der Veröffentlichung der Ergebnisse bewegte sich die Aktie im nachbörslichen Handel zwischen kleinen Gewinnen und Verlusten. Der Kurs der Aktie stieg in diesem Jahr um mehr als 34 Prozent.

Amazon.com ist weiterhin führend im kommerziellen Cloud-Geschäft, aber Microsoft Azure wird stärker. Das Cloud-Geschäft des Unternehmens, das Azure, Office 365-Tools und andere Cloud-Services umfasst, erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 38 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz mit Office Commercial-Produkten und Cloud-Diensten stieg um 13 Prozent, was auf das Umsatzwachstum bei Office 365 Commercial um 25 Prozent zurückzuführen war.

Der Umsatz mit der Cloud-Vorgängen stieg im Quartal um 36 Prozent auf den Rekordwert von 11,6 Milliarden US-Dollar. Microsoft meldete für seine drei Hauptproduktbereiche Umsätze über seinen Prognosen. Amy Hood, Chief Financial Officer von Microsoft, nannte es einen starken Start in das Geschäftsjahr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Tim Cook: Apple traf geheime Absprache mit chinesischer Regierung
    Tim Cook
    Apple traf geheime Absprache mit chinesischer Regierung

    Tim Cook soll 2016 in China für Apple lobbyiert haben - der Deal soll 275 Milliarden US-Dollar wert sein. Öffentlich gemacht wurde die Absprache nicht.

  2. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  3. Funklochamt: Erstes Förderprojekt der MIG in Scheuers Wahlkreis
    Funklochamt
    Erstes Förderprojekt der MIG in Scheuers Wahlkreis

    Das Funklochamt MIG hat endlich ein Förderprojekt gefunden. Es ist ein besonderer Ort für Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /