Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia

Microsofts Gewinn ist um mehr als sieben Prozent auf 4,61 Milliarden US-Dollar zurückgegangen. Mit der Nokia-Handysparte wurde ein hoher Verlust erwirtschaftet.

Artikel veröffentlicht am ,
Quartalsbericht: Microsoft macht 700 Millionen US-Dollar Verlust mit Nokia
(Bild: Stephen Brashear/Getty Images)

Microsoft hat in seinem vierten Finanzquartal 2014 einen Gewinnrückgang verzeichnet. Der US-Konzern gab die Ergebnisse am 22. Juli 2014 bekannt. Der Gewinn fiel um 7,1 Prozent auf 4,61 Milliarden US-Dollar (55 Cent pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 4,97 Milliarden US-Dollar (59 Cent pro Aktie). Der Umsatz stieg um 18 Prozent auf 23,38 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Böblingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn, Berlin

Microsoft erzielte mit Mobiltelefonen aus der Übernahme der Nokia-Sparte einen Umsatz von 1,99 Milliarden US-Dollar, der operative Verlust lag bei 692 Millionen US-Dollar.

Microsoft hatte in dieser Woche angekündigt, bis zu 18.000 Arbeitsplätze im Konzern abzubauen. Dies sind die umfangreichsten Massenentlassungen in der Konzerngeschichte.

Der Umsatz mit Windows-OEM-Versionen stieg um drei Prozent. Die Zahl der Office-365-Home- und -Personal-Abonnenten wuchs um eine Million auf 5,6 Millionen. Der Anzeigenumsatz der Suchmaschine Bing stieg um 40 Prozent. Am US-Markt hat Bing laut Microsoft nun einen Anteil von 19,2 Prozent.

Der Umsatz mit Server-Produkten, darunter auch die Cloud-Services-Plattform Azure, SQL Server und System Center, legte um 16 Prozent zu. "Ich bin stolz darauf, dass sich unser aggressiver Vorstoß in die Cloud auszahlt", sagte Konzernchef Satya Nadella über den Bereich.

Microsoft erklärte am 3. September 2013, Nokias Geschäft mit Mobiltelefonen, Diensten und dazugehörige Patente zu kaufen und rund 5,44 Milliarden Euro zu zahlen. Die Übernahme wurde im April 2014 abgeschlossen. Microsoft sucht nach einem neuen Namen für seine Smartphone-Produkte und will die Marke Nokia nicht lange nutzen. Das hatte Stephen Elop, Executive Vice President der Devices-Sparte Microsofts, erklärt: "Microsoft kann die Marke Nokia für seine Mobiltelefone-Produkte für einige Zeit nutzen, aber Nokia wird als Marke für Smartphones nicht lange verwendet werden. Wir arbeiten an der Auswahl einer Smartphone-Marke."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking kaufen
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Nerd_vom_Dienst 23. Jul 2014

10% sind nichts exakt, und in keinster Weise bedeutend da sich Kunden an Nachhaltigkeit...

virtual 23. Jul 2014

Nun ja, wegen der relativen Flaute an neuen Modellen gab es im ersten Halbjahr 2014...

NobodZ 23. Jul 2014

:)

Cohaagen 23. Jul 2014

Nicht nur an Mario Kart 8, auch an dem Gratisspiel, das es zu MK8 dazu gibt. Ich bin...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
    2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

      •  /