Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Microsoft macht 7,4 Milliarden US-Dollar Gewinn

Microsoft setzt seine Serie erfolgreicher Quartale fort. Die Ergebnisse beruhten auf dem Vertrauen in die Microsoft Cloud, sagt der Konzernchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien
Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien (Bild: Lucy Nicholson/Reuters)

Microsoft hat den Gewinn in seinem dritten Finanzquartal 2018 um 35 Prozent auf 7,42 Milliarden US-Dollar (95 Cent pro Aktie) gesteigert. Das gab das Unternehmen am 26. April 2018 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz wuchs um 16 Prozent auf 26,82 Milliarden US-Dollar. Der Berichtszeitraum endete am 31. März 2018.

Stellenmarkt
  1. Rolls-Royce Power Systems AG, Friedrichshafen
  2. Auswärtiges Amt, Berlin

"Unsere Ergebnisse in diesem Quartal spiegeln das Vertrauen wider, das Menschen und Organisationen in die Microsoft Cloud setzen", sagte Satya Nadella, Vorstandschef von Microsoft. "Wir führen Innovationen in den wichtigen Wachstumskategorien Infrastruktur, KI, Produktivität und Geschäftsanwendungen durch, um unseren Kunden einen differenzierten Mehrwert zu bieten."

"Durch konsequente Investitionen und eine starke Verkaufsausführung haben wir in diesem Quartal über alle Segmente hinweg besser als erwartet abgeschnitten", sagte Amy Hood, Executive Vice President und Chief Financial Officer bei Microsoft. "Wir haben ein zweistelliges Umsatz- und Betriebsergebniswachstum erzielt, das auf einem Wachstum unserer kommerziellen Cloud-Umsätze von 58 Prozent beruht."

Der Cloud-Bereich Azure wuchs um 93 Prozent. Die Cloud-Version Office 365 legte um 42 Prozent zu. Die Zahl der Abonnenten von Office 365 stieg nach Unternehmensangaben auf 30,6 Millionen.

Microsoft früheres Kerngeschäft mit dem Betriebssystem Windows gehört zum Bereich More Personal Computing. Hier zeigte das Unternehmen mit 13 Prozent ein geringeres Wachstum, erwirtschaftete aber 9,9 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz mit Windows OEM stieg um 4 Prozent. Der Umsatz mit Surface-Hardware erreichte einen Zuwachs von 32 Prozent.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. 59,99€
  3. 99,00€
  4. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700 + The Division 2 219,90€)

mikehak 27. Apr 2018

Wir setzen gerne Microsoft Produkte ein. Weil sie funktionieren. Mit Windows 10 haben...

PiranhA 27. Apr 2018

Skype != S4B (Skype for Business)


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

      •  /