Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien
Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien (Bild: Lucy Nicholson/Reuters)

Quartalsbericht: Microsoft kann Gewinn durch Cloud mehr als verdoppeln

Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien
Microsoft-Gebäude in Los Angeles in Kalifornien (Bild: Lucy Nicholson/Reuters)

Microsoft kann den Umsatz mit Azure um 97 Prozent und den mit Office 365 um 43 Prozent steigern. Der Konzern füllt die Kassen mit 6,51 Milliarden US-Dollar Gewinn.

Microsoft hat im vergangenen Finanzquartal die Erwartungen der Analysten übertroffen und den Gewinn mehr als verdoppelt. Das gab das Unternehmen am 20. Juli 2017 bekannt. Der Gewinn stieg auf 6,51 Milliarden US-Dollar (83 Cent pro Aktie), nach 3,12 Milliarden US-Dollar (39 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 13 Prozent auf 23,32 Milliarden US-Dollar. Das vierte Geschäftsquartal wurde Ende Juni 2017 abgeschlossen.

Anzeige

Das Wachstum basierte erneut stark auf Azure, Microsofts wichtigstem Cloud-Angebot, und Office 365, der Onlineversion der Büroanwendung des Softwarekonzerns. Der Umsatz der Intelligent-Cloud-Sparte, zu der Azure gehört, stieg um 11 Prozent auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Einzeln weist Microsoft den Umsatz von Azure nicht in absoluten Zahlen aus. Der Bereich Productivity and Business Processes, zu dem Office gehört, wuchs um 21 Prozent auf 8,4 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz mit Azure stieg um 97 Prozent, Office 365 legte um 43 Prozent zu.

Andere Bereiche rückläufig

Der Umsatz in der More-Personal-Computing-Sparte, zu der Windows, Smartphones und Gaming gehören, sank dagegen um 2 Prozent auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Die Umsätze mit den Tablets und Notebooks der Marke Surface gingen um zwei Prozent zurück. Bei den Windows-Erlösen gab es ein Plus von zwei Prozent.

In der vergangenen Woche berichteten die Technologiemarktforscher von International Data Corp. (IDC) einen Rückgang der PC-Auslieferungen um 3,3 Prozent im zweiten Quartal 2017. Gartner berechnete sogar 4,3 Prozent weniger.


eye home zur Startseite
oliw 21. Jul 2017

Man muss immer den Aufwand bedenken sowas Inhouse zu machen... da braucht man mal eine...

bernd71 21. Jul 2017

Die Hürden in den Cloudmarkt einzusteigen steigen eher. Da muss man schon sehr aktiv...

Lemo 21. Jul 2017

Wir haben die Gründe für meine Aussage in den letzten Beiträgen erörtert, das war...

Dino13 21. Jul 2017

Der Zusammenhang wäre nur dann gegeben wenn es auch tatsächlich die profitablen Sparten...

genussge 21. Jul 2017

https://www.golem.de/news/abbau-microsoft-deutschland-feuert-jeden-zehnten-beschaeftigten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Urheberrecht ist ein Privileg

    h4z4rd | 12:12

  2. Re: Copy on Write / ZFS

    bjs | 12:11

  3. "Gedanken machen und gegebenenfalls sich die...

    h4z4rd | 12:11

  4. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    Kakiss | 12:10

  5. Re: M.2 bietet nicht genügend Speicher im Notebook?

    maverick1977 | 12:09


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel