Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Mehr Umsatz mit weniger Prepaid-Karten bei Vodafone

Vodafone Deutschland macht mehr Umsatz beim Mobilfunk und im Kabelnetz. Durch die Ausweispflicht ging die Zahl der Prepaid-Karten zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobilfunkantenne von Vodafone
Mobilfunkantenne von Vodafone (Bild: Vodafone Deutschland)

Vodafone konnte in Deutschland den Umsatz um 2,4 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro steigern. Das gab das Unternehmen am 25. Juli 2018 bekannt. Beim Mobilfunkservice wuchs der Umsatz um 1,7 Prozent. Im Festnetz legt der Serviceumsatz um 3,4 Prozent durch Wachstum in Kabel und DSL zu. Der Kabel-Service-Umsatz legt um 4,9 Prozent zu. Der DSL-Umsatz im Netz der Deutschen Telekom steigt um 1,8 Prozent.

Stellenmarkt
  1. EUCHNER GmbH + Co. KG, Leinfelden-Echterdingen/Stuttgart
  2. Faktor Zehn GmbH, Köln, München, Nürnberg, Düsseldorf, Hannover

Die Anzahl der Prepaid-Karten ging jedoch wegen der Ausbuchung inaktiver Karten und der Ausweispflicht durch die Antiterrorgesetze zurück, erklärte das Unternehmen.

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter sagte: "Im Mobilfunk zeigen wir im Umsatz das beste Quartal seit über fünf Jahren, mit einer viertel Million neuer Vertragskunden. Auch das Festnetzgeschäft wächst weiterhin stark; vor allem, weil Kunden immer höhere Geschwindigkeiten nachfragen."

In dem Quartal gewinnt Vodafone 258.000 neue Mobilfunk-Vertragskunden hinzu. Die Anzahl der SIM-Karten im Netz steigt um 2,6 Prozent auf 46,5 Millionen.

Nach Unternehmensangaben konzentriert sich Vodafone beim Netzausbau auf bislang unterversorgte Autobahnabschnitte und ICE-Strecken, um auch hier für deutlich bessere Netzabdeckung zu sorgen.

Wie kommt Gigabit in die Kabelnetze?

Im Mai hat sich die Vodafone Group mit Liberty Global auf die Übernahme von Unitymedia geeinigt. Der Zusammenschluss steht noch unter Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden. Mit einer Entscheidung rechnet Vodafone für Mitte 2019. Durch die Vereinigung der Kabelnetze würden in vier Jahren "zwei Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Geschwindigkeiten versorgt", sagte Ametsreiter. Doch die Datenrate kann nur geliefert werden, wenn die Nodes verkleinert werden und stark investiert wird.

Die Telekom kritisiert, die Übernahme schränke den Wettbewerb ein, kaufte aber selbst einen Kabelnetzbetreiber in Österreich.

Die britische Vodafone Group musste im ersten Geschäftsquartal einen Umsatzrückgang um fast 5 Prozent auf 10,9 Milliarden Euro hinnehmen. Angaben zum Gewinn werden von Vodafone nur halbjährlich veröffentlicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /