Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Googles Geschäft mit Suchmaschinenwerbung kann nicht unaufhörlich weiter wachsen. Das belegen die Ergebnisse, die der US-Konzern heute nach Börsenschluss vorgelegt hat.

Anzeige

Googles Umsatz ist im vierten Quartal 2014 von 15,7 auf 18,1 Milliarden US-Dollar gestiegen. Das gab das Unternehmen am 29. Januar 2015 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Doch die Analysten hatten einen Umsatz von 18,46 Milliarden US-Dollar erwartet. Googles Finanzchef Patrick Pichette machte "starken Gegenwind durch die Wechselkurse" dafür verantwortlich.

Google erwirtschaftete einen Gewinn von 4,76 Milliarden US-Dollar (6,91 US-Dollar pro Aktie), nach 3,38 Milliarden US-Dollar (4,95 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Analysten hatten 7,11 US-Dollar pro Aktie prognostiziert. Die Forschungs- und Entwicklungskosten des Unternehmens stiegen um 46 Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar.

Die wichtigste Einnahmequelle Online-Werbung verliert an Dynamik. Die Einnahmen pro Klick auf Googles Werbenetzwerk sinken, während die Anzahl der Klicks weiter zunimmt. Ursache ist teilweise die weiter wachsende Verbreitung mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets, auf denen die Preise für Anzeigen niedriger sind.

Im vierten Quartal stieg die Anzahl der Klicks auf Werbung um 14 Prozent, doch die gezahlten Preise für diese Werbeform sanken um 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Googles organisches Umsatzwachstum war im vorangegangenen Quartal erstmals in fünf Jahren unter 20 Prozent gefallen. Das war der Grund, dass die Aktie in den vergangenen sechs Monaten um 14 Prozent nachgab. Der Nasdaq-Index legte dagegen um 4 Prozent zu.

Youtube und der Google Play Store zeigten starkes Wachstum, haben aber weiterhin einen geringen Anteil am Umsatz im Kerngeschäft, der aus dem Suchmaschinengeschäft kommt.


eye home zur Startseite
Shixal 30. Jan 2015

Wenn die Kommunisten sich mehr mit den Grundlagen "der" BWL (ist nebenbei ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 811,90€ + 3,99€ Versand
  2. 649,00€
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: streaming ist alles andere als live...

    Rulf | 18:45

  2. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    DAUVersteher | 18:43

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 18:42

  4. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Flexy | 18:41

  5. Re: Hat eher mit Wahlfreiheit als mit Förderung...

    devarni | 18:39


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel