Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google bekommt weniger für seine Werbeanzeigen

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Auch Google spürt den schwierigen Onlinewerbemarkt: Die Preise pro Klick fallen. Der Gewinn des Internetkonzerns ging im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück.

Anzeige

Google hat in seinem dritten Quartal einen Rückgang bei den Anzeigenpreisen hinnehmen müssen. Das gab das Unternehmen am 16. Oktober 2014 nach Handelsschluss an der New Yorker Börse bekannt. Der Preis pro Klick auf Werbeanzeigen sank um 2 Prozent.

Ursache ist die weiter wachsende Verbreitung mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets, auf denen die Preise für Anzeigen niedriger sind. Im ersten und zweiten Quartal 2014 war der Rückgang der Klick-Preise mit 9 und 6 Prozent jedoch stärker. Das Volumen der Klicks auf Werbung bei Google stieg nur um 17 Prozent, nach einem Zuwachs um 26 und 25 Prozent im ersten und zweiten Quartal 2014.

Im Berichtszeitraum sank der Gewinn um 5,4 Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar (4,09 US-Dollar pro Aktie), nach 2,97 Milliarden US-Dollar (4,38 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Sonderposten wie Aktienoptionen der Beschäftigten lag bei 6,35 US-Dollar pro Aktie, die Analysten hatten mit 6,53 US-Dollar pro Aktie mehr prognostiziert. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel um 3 Prozent nach.

Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz ohne Traffic-Zahlungen an Partner lag bei 13,2 Milliarden US-Dollar und traf damit die Erwartungen der Analysten.

Google stellte weiterhin mehr Beschäftigte ein und investierte stark in Rechenzentren. Der Konzern hatte zum Ende des Berichtzeitraums 55.030 Mitarbeiter, nach 52.069 zum Ende des vorangegangenen Berichtzeitraums. Die Investitionen lagen mit 2,42 Milliarden US-Dollar fast so hoch wie im zweiten Quartal, als 2,65 Milliarden US-Dollar ausgegeben wurden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 18. Okt 2014

Das ist so als würde man sagen, den Mann trifft keine Schuld, wenn die Frau schwanger...

teebhar 17. Okt 2014

Google statt Googles ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Sinn

    ML82 | 10:25

  2. Re: Hass und Angst ausnutzen

    violator | 10:23

  3. Verfassungsfeind Nummer Eins.

    Sinnfrei | 10:22

  4. Re: Und wieviele der "brauch ich nicht" Antworter...

    Der Held vom... | 10:22

  5. Re: Öfters mal Skimaske tragen.

    violator | 10:20


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel