Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google bekommt weniger für seine Werbeanzeigen

Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Auch Google spürt den schwierigen Onlinewerbemarkt: Die Preise pro Klick fallen. Der Gewinn des Internetkonzerns ging im Vergleich zum Vorjahresquartal zurück.

Anzeige

Google hat in seinem dritten Quartal einen Rückgang bei den Anzeigenpreisen hinnehmen müssen. Das gab das Unternehmen am 16. Oktober 2014 nach Handelsschluss an der New Yorker Börse bekannt. Der Preis pro Klick auf Werbeanzeigen sank um 2 Prozent.

Ursache ist die weiter wachsende Verbreitung mobiler Geräte wie Smartphones und Tablets, auf denen die Preise für Anzeigen niedriger sind. Im ersten und zweiten Quartal 2014 war der Rückgang der Klick-Preise mit 9 und 6 Prozent jedoch stärker. Das Volumen der Klicks auf Werbung bei Google stieg nur um 17 Prozent, nach einem Zuwachs um 26 und 25 Prozent im ersten und zweiten Quartal 2014.

Im Berichtszeitraum sank der Gewinn um 5,4 Prozent auf 2,81 Milliarden US-Dollar (4,09 US-Dollar pro Aktie), nach 2,97 Milliarden US-Dollar (4,38 US-Dollar pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Gewinn vor Sonderposten wie Aktienoptionen der Beschäftigten lag bei 6,35 US-Dollar pro Aktie, die Analysten hatten mit 6,53 US-Dollar pro Aktie mehr prognostiziert. Die Aktie gab im nachbörslichen Handel um 3 Prozent nach.

Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 16,52 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz ohne Traffic-Zahlungen an Partner lag bei 13,2 Milliarden US-Dollar und traf damit die Erwartungen der Analysten.

Google stellte weiterhin mehr Beschäftigte ein und investierte stark in Rechenzentren. Der Konzern hatte zum Ende des Berichtzeitraums 55.030 Mitarbeiter, nach 52.069 zum Ende des vorangegangenen Berichtzeitraums. Die Investitionen lagen mit 2,42 Milliarden US-Dollar fast so hoch wie im zweiten Quartal, als 2,65 Milliarden US-Dollar ausgegeben wurden.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 18. Okt 2014

Das ist so als würde man sagen, den Mann trifft keine Schuld, wenn die Frau schwanger...

teebhar 17. Okt 2014

Google statt Googles ?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Trescal GmbH, Esslingen bei Stuttgart
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 509,85€
  2. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Beurteilungskriterien für den Schutz in der Cloud
  2. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    picaschaf | 02:20

  2. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    picaschaf | 02:18

  3. Re: "[...] setzen allerdings durchgehend auf...

    nille02 | 01:52

  4. Re: Ein bisschen hoch der Fingerabrducksensor

    Penske1 | 01:44

  5. Re: Das ganze nun noch auf...

    Seroy | 01:17


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel