Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: Googles Alphabet übertrifft die Erwartungen

Googles neuer Mutterkonzern Alphabet kann den Gewinn stark steigern. Der Umsatz legt ebenfalls zu. Die neue Finanzchefin betonte, diese "Ergebnisse zeigen Googles Stärke, vor allem bei der mobilen Suche".

Artikel veröffentlicht am ,
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Alphabet, der neue Mutterkonzern von Google, hat bei seinem ersten Quartalsbericht die Erwartungen übertroffen. Im dritten Quartal 2015 stieg der Gewinn von 2,74 Milliarden US-Dollar (3,98 US-Dollar pro Aktie) auf 3,98 Milliarden US-Dollar (5,73 US-Dollar pro Aktie). Das teilte Alphabet am 22. Oktober 2015 nach Börsenschluss in New York mit. Der Umsatz wuchs um 13 Prozent auf 18,68 Milliarden US-Dollar, nach 16,52 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main

Die Analysten hatten nur einen Erlös von 18,53 Milliarden US-Dollar erwartet. "Unsere Ergebnisse zeigen Googles Stärke, vor allem bei der mobilen Suche", sagte die neue Finanzchefin Ruth Porat.

Die Einnahmen durch Onlinewerbung stiegen um 13 Prozent auf 16,78 Milliarden US-Dollar. Die operativen Ausgaben des Internetkonzerns legten erneut um 9,1 Prozent auf 13,97 Milliarden US-Dollar zu. Zuvor lag der Anstieg hier jedoch bei 13 sowie 22 Prozent.

Google hatte die Schaffung der neuen Holding Alphabet im August 2015 plötzlich bekanntgemacht. Der offizielle Namenswechsel wurde am 2. Oktober vollzogen. Die Bilanzierungsstruktur wird sich jedoch im vierten Quartal 2015 ändern.

G steht für das Kerngeschäft Google, weitere Tochtergesellschaften sind das Biotechnologie-Unternehmen Calico, das Glasfaserprojekt Fiber, die Smart-Home-Sparte Nest, Google Capital, der Investmentzweig Google Ventures und die Forschungsabteilung Google X. Im Zuge der Umstrukturierung wurden alle bestehenden Aktien Googles in Alphabet-Aktien umgewandelt. Android-Chef Sundar Pichai ist seitdem für Google verantwortlich.

Der Konzern kündigte einen Aktienrückkauf von Class-C-Wertpapieren für 5,09 Milliarden US-Dollar an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-56%) 19,99€
  3. 2,99€

Tante Gretchen 24. Okt 2015

Nö...


Folgen Sie uns
       


iPad OS ausprobiert

Apple hat die erste öffentliche Betaversion vom neuen iPad OS veröffentlicht. Wir haben uns das für die iPads optimierte iOS 13 im Test genauer angeschaut.

iPad OS ausprobiert Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

      •  /