Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google steigert Umsatz um 22 Prozent

Google glänzt mit einem starken Umsatzwachstum. Der Gewinn steigt auf 3,23 Milliarden US-Dollar. Doch einer der Topmanager verlässt den Konzern.

Anzeige

Google hat im zweiten Quartal 2014 den Gewinn von 3,23 Milliarden US-Dollar (4,77 US-Dollar pro Aktie) auf 3,42 Milliarden US-Dollar (4,99 US-Dollar pro Aktie) erhöhen können. Das gab das Unternehmen am 17. Juli 2014 bekannt. "Google hatte ein großartiges Quartal mit einem Umsatzanstieg von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 15,96 Milliarden US-Dollar", sagte Finanzchef Patrick Pichette.

Für die Zukunft sei er optimistisch gestimmt wegen eines "tollen Laufs bei den Produkten".

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 6,08 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten mit 6,24 US-Dollar mehr erwartet. Beim Umsatz wurden ihre Erwartungen von 15,61 Milliarden US-Dollar übertroffen.

Google kündigte an, dass Chief Business Officer Nikesh Arora den Konzern nach zehn Jahren verlassen werde. Er wird Chef von Softbank Internet and Media. Übergangsweise übernimmt Omid Kordestani den Job von Arora.

Googles Belegschaft wuchs im Berichtszeitraum um 2.200 Beschäftigte auf 52.000. Die operativen Ausgaben sanken auf 4,8 Milliarden US-Dollar, im Vorquartal wurden noch 5,34 Milliarden US-Dollar ausgegeben.

Die durchschnittlichen Werbeeinnahmen pro Klick fielen um sechs Prozent. Zunehmend kommen mobile Endgeräte zum Einsatz, mit Verweis auf die kleineren Bildschirme und die geringere Übertragungsrate zahlen die Werbetreibenden hier weniger. Google soll es dennoch in diesem Jahr schaffen, ein Drittel des weltweiten Onlineanzeigenmarktes zu kontrollieren. Facebook erreicht dagegen laut eMarketer nur 8 Prozent des Marktes, der ein Volumen von 140 Milliarden US-Dollar hat.

Googles Aktien stiegen im nachbörslichen Handel um knapp 1 Prozent.


eye home zur Startseite
Niaxa 18. Jul 2014

Es sind doch alle gegen Google, wie können die da noch Umsatz machen. Geschweige denn...

TrollNo1 18. Jul 2014

...beendest du deinen Satz?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. WKM GmbH, München
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  2. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  3. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  4. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  5. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  6. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  7. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  8. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  9. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  10. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Was habe ich von Netzneutralität als Kunde?

    Tet | 10:53

  2. Re: Performance ist mies

    Haxx | 10:37

  3. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    Tet | 10:35

  4. Re: Siri und diktieren

    rabatz | 10:24

  5. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    Apfelbrot | 10:13


  1. 10:35

  2. 12:54

  3. 12:41

  4. 11:44

  5. 11:10

  6. 09:01

  7. 17:40

  8. 16:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel