• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Google steigert Umsatz um 22 Prozent

Google glänzt mit einem starken Umsatzwachstum. Der Gewinn steigt auf 3,23 Milliarden US-Dollar. Doch einer der Topmanager verlässt den Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google hat im zweiten Quartal 2014 den Gewinn von 3,23 Milliarden US-Dollar (4,77 US-Dollar pro Aktie) auf 3,42 Milliarden US-Dollar (4,99 US-Dollar pro Aktie) erhöhen können. Das gab das Unternehmen am 17. Juli 2014 bekannt. "Google hatte ein großartiges Quartal mit einem Umsatzanstieg von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 15,96 Milliarden US-Dollar", sagte Finanzchef Patrick Pichette.

Stellenmarkt
  1. Hama GmbH & Co KG, Monheim (Bayern)
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Für die Zukunft sei er optimistisch gestimmt wegen eines "tollen Laufs bei den Produkten".

Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 6,08 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten mit 6,24 US-Dollar mehr erwartet. Beim Umsatz wurden ihre Erwartungen von 15,61 Milliarden US-Dollar übertroffen.

Google kündigte an, dass Chief Business Officer Nikesh Arora den Konzern nach zehn Jahren verlassen werde. Er wird Chef von Softbank Internet and Media. Übergangsweise übernimmt Omid Kordestani den Job von Arora.

Googles Belegschaft wuchs im Berichtszeitraum um 2.200 Beschäftigte auf 52.000. Die operativen Ausgaben sanken auf 4,8 Milliarden US-Dollar, im Vorquartal wurden noch 5,34 Milliarden US-Dollar ausgegeben.

Die durchschnittlichen Werbeeinnahmen pro Klick fielen um sechs Prozent. Zunehmend kommen mobile Endgeräte zum Einsatz, mit Verweis auf die kleineren Bildschirme und die geringere Übertragungsrate zahlen die Werbetreibenden hier weniger. Google soll es dennoch in diesem Jahr schaffen, ein Drittel des weltweiten Onlineanzeigenmarktes zu kontrollieren. Facebook erreicht dagegen laut eMarketer nur 8 Prozent des Marktes, der ein Volumen von 140 Milliarden US-Dollar hat.

Googles Aktien stiegen im nachbörslichen Handel um knapp 1 Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 500 GB für 69,21€, Seagate Expansion Portable SSD 2 TB für 56...
  2. (u. a. Samsung 55 Zoll TV Crystal UHD für 515,67€, HP 17-Zoll-Notebook für 449,00€, Huawei...
  3. 77,01€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Chieftec PPS-750FC 750 W Netzteil für 80,99€, Sharkoon VG4-W Tower in verschiedenen...

Niaxa 18. Jul 2014

Es sind doch alle gegen Google, wie können die da noch Umsatz machen. Geschweige denn...

TrollNo1 18. Jul 2014

...beendest du deinen Satz?


Folgen Sie uns
       


Battery Day: Wie Tesla die Akkukosten halbieren will
Battery Day
Wie Tesla die Akkukosten halbieren will

Größer, billiger und vor allem viel viel mehr. Tesla konzentriert sich besonders auf bessere und schnellere Akku-Herstellung.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektromobilität Tesla will zehn Prozent an LGs Akkusparte übernehmen
  2. Drei Motoren Tesla Model S Plaid kommt in 2 Sekunden auf 100 km/h
  3. Grünheide Tesla und Gigafactory-Kritiker treffen aufeinander

Streaming: Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks
Streaming
Amazon zeigt zwei neue Fire TV Sticks

Amazon erweitert das Sortiment der Fire TV Sticks. Der Einstieg in die Streaming-Welt wird noch mal preisgünstiger.

  1. Streaming Neuer Fire TV Stick soll veränderte Fernbedienung erhalten

Computer: Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden
Computer
Gebrauchsanleitung des Zuse Z4 gefunden

Die Anleitung für den Zuse Z4 galt lange als verschollen, bis sie an einer ehemaligen Wirkungsstätte des Supercomputers der 40er und 50er Jahre entdeckt worden ist.


      •  /