Abo
  • Services:
Anzeige
Am Google-Hauptsitz
Am Google-Hauptsitz (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Quartalsbericht: Google kann Gewinn nur leicht steigern

Google hat im ersten Quartal 3,45 Milliarden US-Dollar Gewinn gemacht. Die Analysten waren mit einigen Angaben nicht zufrieden, und der Kurs der Aktie fiel. Die Anzeigenumsätze stiegen um 26 Prozent. Zugleich fielen die Werbeeinnahmen pro Klick erneut.

Anzeige

Google konnte im ersten Quartal 2014 seinen Gewinn um drei Prozent steigern. Das gab das Unternehmen am 16. April 2014 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Gewinn wuchs auf 3,45 Milliarden US-Dollar (5,04 US-Dollar pro Aktie), nach 3,35 Milliarden US-Dollar (4,97 US-Dollar pro Aktie) im Vorjahreszeitraum. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 6,27 US-Dollar pro Aktie, die Analysten hatten 6,41 US-Dollar pro Aktie prognostiziert.

Der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten mit 15,54 Milliarden US-Dollar etwas mehr erwartet.

Der Kurs der Aktie fiel nach Bekanntgabe der Ergebnisse im nachbörslichen Handel um fünf Prozent.

"Wir haben ein weiteres großartiges Quartal abgeschlossen", sagte Firmenchef Larry Page. "Wir haben viele Produkte verbessern können, vor allem bei Mobile. Ich freue mich über die Fortschritte in unseren neuen Bereichen."

Die Anzeigenumsätze stiegen um 26 Prozent. Zugleich fielen die Werbeeinnahmen pro Klick erneut, in diesem Quartal um neun Prozent. Zunehmend kommen mobile Endgeräte zum Einsatz, mit Verweis auf die kleineren Bildschirme und die geringere Übertragungsrate als im Festnetz zahlen die Werbetreibenden hier weniger.

Vermarkter, die mit dem Online-Anzeigenunternehmen Rimm Kaufman Group zusammenarbeiteten, sagten dem Wall Street Journal, dass für die Anzeigen auf Smartphones per Klick 60 Prozent weniger als auf dem Desktop gezahlt würden.

Die Zahl der Beschäftigten stieg um 2.300 auf rund 46.200. Dabei sind die 3.700 Beschäftigten bei Motorola nicht eingerechnet. Der Bereich, der an Lenovo verkauft wird, verursachte einen Verlust von fast 200 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
rabatz 17. Apr 2014

Über ca 900 Euro war de Höchststand vor ca 2 Monaten. Vor Jahren hieß es ob Apple wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. L'TUR Tourismus AG, Baden-Baden
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Rottweil-Neukirch, Baden-Württemberg
  3. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  4. Stadtwerke Düsseldorf AG, Düsseldorf


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€
  3. 499€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Es nervt!!!

    DetlevCM | 21:31

  2. Re: Apple will das Kommunikationsverhalten diktieren

    atikalz | 21:30

  3. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    SanderK | 21:23

  4. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    dschu | 21:21

  5. Re: Das zuverlässigste ever ...

    DetlevCM | 21:18


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel