Quartalsbericht: Google verzeichnet erstmals Umsatzrückgang

Googles Anzeigenkunden sparen in der Wirtschaftskrise. Dennoch liegt der Werbekonzern über den Erwartungen der Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Logo in Brüssel
Google-Logo in Brüssel (Bild: KENZO TRIBOUILLARD/AFP via Getty Images)

Zum ersten Mal in seiner Geschichte als börsennotiertes Unternehmen verzeichnet der Google-Mutterkonzern Alphabet einen Rückgang des Quartalsumsatzes gegenüber dem gleichen Vorjahrzeitraum. Wie das Unternehmen am 30. Juli 2020 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekanntgab (PDF), ging der Umsatz um 2 Prozent auf 38,3 Milliarden US-Dollar zurück. Bisher waren die Einnahmen von Google in jedem Quartal der 22-jährigen Geschichte gestiegen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  2. Agile Master (m/w/d)
    intersoft AG, Hamburg
Detailsuche

Die Analysten hatten einen stärkeren Umsatzrückgang um 4 Prozent auf 37,367 Milliarden US-Dollar geschätzt. Einige der größten Werbetreibenden bei Google, darunter Reiseveranstalter und Verbrauchermarken, haben angesichts wirtschaftlicher Unsicherheiten ihre Ausgaben gekürzt. Der Nettoumsatz, ohne die Kosten für Trafficausgaben, sank um weniger als einen Prozentpunkt auf 31,6 Milliarden US-Dollar.

Der Quartalsgewinn von Alphabet sank um 29 Prozent auf 6,96 Milliarden US-Dollar (10,13 US-Dollar pro Aktie). Die Analysten hatten nur 5,645 Milliarden US-Dollar oder 8,29 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Google Quartalsbericht: Youtube steht in der Coronakrise gut da

Die Schwäche ist hauptsächlich auf Googles traditionelles Kerngeschäft, die Suchmaschinenwerbung, zurückzuführen. Youtube verzeichnete einen leichten Umsatzanstieg. Das Cloud-Geschäft von Alphabet machte einen Umsatzsprung von 43 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
  2. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

"In diesem Quartal haben wir die ersten Anzeichen einer Stabilisierung gesehen, indem die Nutzer wieder wirtschaftlich online aktiv wurden", sagte Sundar Pichai, Chief Executive von Alphabet, Analysten. "Natürlich bleibt das Wirtschaftsklima fragil." Google steht im Zentrum einer Untersuchung des Unterausschusses des US-Repräsentantenhauses wegen Wettbewerbsverletzungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. Autonomes Fahren: VW will 2025 mit Robotaxis in Hamburg starten
    Autonomes Fahren
    VW will 2025 mit Robotaxis in Hamburg starten

    VW will den Dienst mit den autonom fahrenden Taxis auch in weiteren Städten in Europa und den USA anbieten.

  2. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

  3. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5-Verkauf bei Amazon • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (Kingston Fury DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /