• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Facebooks Gewinn und Umsatz wachsen zweistellig

Der Druck auf Facebook wächst, aber zugleich auch der Gewinn, der Umsatz und die Nutzerbasis. Die Nutzer kümmern die Skandale offenbar kaum.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Hauptsitz des Betreibers sozialer Netzwerke
Der Hauptsitz des Betreibers sozialer Netzwerke (Bild: Facebook)

Facebook verzeichnet einen steigenden Umsatz und eine weiter wachsende Nutzerbasis. Das gab das Unternehmen am 30. Oktober 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz stieg im dritten Quartal 2019 um fast 29 Prozent auf 17,65 Milliarden US-Dollar und der Anteil der mobilen Werbung am Gesamtumsatz wuchs von 92 auf 94 Prozent. Der Gewinn wuchs um 19 Prozent auf 6,091 Milliarden US-Dollar, nach 5,137 Milliarden US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die Zahl der täglich aktiven Nutzer stieg im Quartal um 9 Prozent auf durchschnittlich 1,62 Milliarden. Die Zahl der monatlich aktiven Nutzer wuchs um 8 Prozent auf 2,45 Milliarden. Die Produkte Facebook, Messenger, Instagram und Whatsapp nutzen rund 2,2 Milliarden Menschen täglich und 2,8 Milliarden mindestens einmal im Monat. Der zunehmende Druck der US-Regierung auf das Unternehmen hat sich damit nicht auf das Kerngeschäft Facebooks ausgewirkt.

Der Umsatz übertraf die Prognosen der Analysten von 17,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn lag ebenfalls über den Erwartungen von 5,53 Milliarden US-Dollar.

Die Aktie von Facebook stieg nach dem Bericht im nachbörslichen Handel um 3 Prozent. Vor dem Berichtstag kletterte die Aktie in diesem Jahr um mehr als 43 Prozent und lag damit weit über dem Durchschnitt des Technologiesektors.

"In den Wahlkampagnen im nächsten Jahr werden wir im Mittelpunkt der Debatte stehen", sagte Zuckerberg. "Ich gehe davon aus, dass dies ein sehr schwieriges Jahr wird."

Rund 90 Minuten, nachdem Twitter-Chef Jack Dorsey sagte, dass das Unternehmen Anzeigen auf der Plattform zu politischen und kontroversen sozialen Themen einstellen würde, sagte Zuckerberg, dass Facebook keine Pläne habe, diesem Beispiel zu folgen. "Ich habe in der Vergangenheit geprüft, ob wir diese Anzeigen nicht bringen sollten, und ich werde dies auch weiterhin tun", sagte er. "Alles in allem habe ich bisher gedacht, dass wir weitermachen sollten."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

ssj3rd 03. Nov 2019

Das freut mich für dich, bist mein Held

m4mpf 30. Okt 2019

... hätte halt doch nicht letztes Jahr verkaufen sollen ... Hrmpf.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /