Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Quartalsbericht: Facebook verdient 3 Milliarden US-Dollar

Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook hat fast 2 Milliarden Nutzer. Die Werbe-Milliarden wachsen weiter massiv an.

Facebook hat den Gewinn im ersten Quartal stark gesteigert. Wie der Internetkonzern am 3. Mai 2017 bekanntgab, wuchs der Gewinn um 76 Prozent auf 3,05 Milliarden US-Dollar (1,04 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 1,73 Milliarden US-Dollar (60 Cent pro Aktie).

Anzeige

Der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 8,03 Milliarden US-Dollar, nach 5,38 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten nur 7,83 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Mobile Werbung machte 85 Prozent der Werbeeinnahmen von Facebook aus, vor einem Jahr waren es 82 Prozent.

Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer stieg um 18 Prozent auf 1,28 Milliarden, monatlich aktiv waren 1,94 Milliarden bei Facebook, ein Zuwachs um 17 Prozent.

Firmenchef Mark Zuckerberg sagte: "Wir hatten einen guten Start in 2017. Wir bauen weiterhin Tools, um eine starke globale Gemeinschaft zu unterstützen."

3.000 neue Beschäftigte

Facebook will wegen der Empörung über Gewaltvideos 3.000 weitere Beschäftigte zum Überprüfen von Inhalten einstellen. Sie sollten im Laufe eines Jahres weltweit das Team verstärken, erklärte Zuckerberg heute. Gegenwärtig würden "Millionen Hinweise pro Woche" von 4.500 Mitarbeitern geprüft. Videos über Morde waren in den vergangenen Wochen stundenlang auf der Plattform geblieben.

Zuckerberg nannte die jüngsten Greuelvideos bei Facebook "herzzerreißend". "Wenn wir eine sichere Gemeinschaft aufbauen wollen, müssen wir schnell reagieren", schrieb Zuckerberg.

Die neuen Kontrolleure sollen auch Hinweisen auf Hassreden nachgehen. In Deutschland kümmert sich der Dienstleister Arvato in Berlin mit rund 600 Beschäftigen darum, gemeldete Beiträge zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu entfernen.


eye home zur Startseite
Tigtor 04. Mai 2017

Eventuell auch aktiv im Sinne von nicht deaktivierter account.

ecv 04. Mai 2017

Ich hab so e ein Video auch mal gesehen. Konnte mich schon nach einem Tag nicht mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Deutz AG, Köln-Porz
  3. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  4. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 431,23€
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Wer von euch hat mit diesem Namen gerechnet?

    pythoneer | 21:37

  2. Grässlich!

    Darr | 21:28

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    mortates | 21:24

  4. Re: Früher war alles besser

    Phantom | 21:24

  5. Re: Unabhängig von Bitcoin-Zahlung eine Sauerei

    logged_in | 21:22


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel