• IT-Karriere:
  • Services:

Quartalsbericht: Facebook verdient 3 Milliarden US-Dollar

Facebook hat fast 2 Milliarden Nutzer. Die Werbe-Milliarden wachsen weiter massiv an.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook hat den Gewinn im ersten Quartal stark gesteigert. Wie der Internetkonzern am 3. Mai 2017 bekanntgab, wuchs der Gewinn um 76 Prozent auf 3,05 Milliarden US-Dollar (1,04 US-Dollar pro Aktie). Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 1,73 Milliarden US-Dollar (60 Cent pro Aktie).

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 8,03 Milliarden US-Dollar, nach 5,38 Milliarden US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten nur 7,83 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Mobile Werbung machte 85 Prozent der Werbeeinnahmen von Facebook aus, vor einem Jahr waren es 82 Prozent.

Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer stieg um 18 Prozent auf 1,28 Milliarden, monatlich aktiv waren 1,94 Milliarden bei Facebook, ein Zuwachs um 17 Prozent.

Firmenchef Mark Zuckerberg sagte: "Wir hatten einen guten Start in 2017. Wir bauen weiterhin Tools, um eine starke globale Gemeinschaft zu unterstützen."

3.000 neue Beschäftigte

Facebook will wegen der Empörung über Gewaltvideos 3.000 weitere Beschäftigte zum Überprüfen von Inhalten einstellen. Sie sollten im Laufe eines Jahres weltweit das Team verstärken, erklärte Zuckerberg heute. Gegenwärtig würden "Millionen Hinweise pro Woche" von 4.500 Mitarbeitern geprüft. Videos über Morde waren in den vergangenen Wochen stundenlang auf der Plattform geblieben.

Zuckerberg nannte die jüngsten Greuelvideos bei Facebook "herzzerreißend". "Wenn wir eine sichere Gemeinschaft aufbauen wollen, müssen wir schnell reagieren", schrieb Zuckerberg.

Die neuen Kontrolleure sollen auch Hinweisen auf Hassreden nachgehen. In Deutschland kümmert sich der Dienstleister Arvato in Berlin mit rund 600 Beschäftigen darum, gemeldete Beiträge zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu entfernen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Tigtor 04. Mai 2017

Eventuell auch aktiv im Sinne von nicht deaktivierter account.

ecv 04. Mai 2017

Ich hab so e ein Video auch mal gesehen. Konnte mich schon nach einem Tag nicht mehr...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On

Die neuen Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra von Samsung kommen wieder mit dem S Pen.

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) - Hands On Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /