Abo
  • Services:

Quartalsbericht: Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn

Facebook kann ein weiteres Rekordwachstum bei Gewinn und Umsatz melden. Der Skandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica fällt praktisch noch nicht in den Berichtszeitraum.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Facebook hat den Gewinn in seinem ersten Quartal auf 4,99 Milliarden US-Dollar (1,69 US-Dollar pro Aktie) gesteigert. Das gab der Betreiber des weltgrößten sozialen Netzwerks am 25. April 2018 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Gewinn wuchs damit um 63 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 3,06 Milliarden US-Dollar (1,04 US-Dollar pro Aktie). Der Umsatz stieg um 49 Prozent auf 11,97 Milliarden US-Dollar.

Der Datenskandal um die Weitergabe von Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica wurde erst wenige Tage vor dem Ende des Quartals im März öffentlich. Das Unternehmen Cambridge Analytica hat im Jahr 2014 etwa 50 Millionen private Nutzerdaten von Facebook-Anwendern gesammelt und für den Aufbau einer Analysesoftware verwendet. Mit dieser sollte Wählerverhalten vorhergesagt werden und sie ist mutmaßlich verwendet worden, um den Wahlkampf von Donald Trump zum US-Präsidenten zu unterstützen. Die Weitergabe der Daten soll nicht rechtmäßig erfolgt sein.

Facebook gewann rund 70 Millionen monatlich aktive Nutzer in dem Berichtszeitraum hinzu und baute seine Nutzerbasis damit auf 2,2 Milliarden aus, zum Jahresende 2017 wurden 2,13 Milliarden Nutzer gezählt. "Trotz großer Herausforderungen sind unsere Community und unser Geschäft im Jahr 2018 gut gestartet", sagte Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer und Vorstandschef.

Seit dem Erreichen eines Allzeithochs Anfang Februar sind die Facebook-Aktien um mehr als 18 Prozent gefallen. Im nachbörslichen Handel am Mittwoch stiegen die Facebook-Aktien um 3,3 Prozent auf 165 US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /