Abo
  • Services:
Anzeige
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien
Facebooks Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien (Bild: Stephen Lam/Getty Images)

Quartalsbericht Facebook macht 523 Millionen US-Dollar Gewinn

Facebook kann mit den Daten seiner Nutzer über eine halbe Milliarde Gewinn erzielen. Besonders der Bereich Mobile legte zu.

Anzeige

Facebook hat im vierten Quartal 2013 den Umsatz um 63 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar gesteigert. Das gab das Unternehmen am 29. Januar 2014 nach Handelsschluss an der Wall Street bekannt. Der Gewinn des weltweit größten sozialen Netzwerks stieg auf 523 Millionen US-Dollar (20 Cents pro Aktie), im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden 64 Millionen US-Dollar erwirtschaftet.

Die Analysten hatten einen Gewinn von 27 Cents pro Aktie und einen Umsatz von 2,33 Milliarden US-Dollar prognostiziert.

Facebooks mobiler Anzeigenbereich trug 53 Prozent zum gesamten Anzeigenumsatz bei. Im Vorquartal lag der Bereich noch bei 49 Prozent.

Damit konnte Facebook den Gewinn um mehr als das Achtfache steigern. "Das war ein großartiger Abschluss des Jahres für Facebook", sagte Firmenchef Mark Zuckerberg. Nachbörslich stieg die Aktie um mehr 10 Prozent auf über 58 US-Dollar. Beim Börsengang im Mai 2012 hatte die Aktie 38 US-Dollar gekostet und war zeitweise auf unter 18 US-Dollar gefallen.

Facebook hat nun 1,23 Milliarden Nutzer, ein Anstieg um 16 Prozent. 945 Millionen gehen mindestens einmal im Monat mit dem Smartphone oder Tablet bei Facebook online, 39 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

"Ich denke, es ist unbestritten, dass Facebook zuallererst ein mobiles Unternehmen ist", sagte Chief Financial Officer David Ebersman.

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens eMarketer hatte Facebook im Jahr 2013 einen Anteil von 18,4 Prozent am weltweiten mobilen Onlineanzeigenmarkt. Google kam in dem Bereich auf 53,2 Prozent. Zuckerberg sagte, dass das Unternehmen trotz über 1 Milliarde Nutzer "immer noch einen kleinen Teil der Weltbevölkerung ausmacht." Gegenwärtig leben über 7,2 Milliarden Menschen auf der Erde.


eye home zur Startseite
sofries 30. Jan 2014

Daten werden natürlich nicht verkauft. Betrachte das mal so: Du hast ein Kochrezeptbuch...

sofries 30. Jan 2014

Du beziehst dich also auf Bewertungstipps eines Internet Users, der sich "Tyler Durden...

ms1993 30. Jan 2014

0 ? ;)

S-Talker 30. Jan 2014

Die Zahlen gabs doch schon gestern. Willst ernsthaft mit Aktien zocken und dabei auf die...

Michael H. 30. Jan 2014

Ist das nicht fast überall so? Man investiert eine summe x und erhält einen stetigen...


Trash-Log / 30. Jan 2014

Facebook...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. ibau GmbH, Münster
  3. European Patent Office, München oder Den Haag (Niederlande)
  4. Springer Nature, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 50€ Cashback erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  2. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  3. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  4. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  5. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  6. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  7. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  8. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  9. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  10. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Jetzt noch Tumbleweed umbenennen

    Seitan-Sushi-Fan | 04:38

  2. Re: ...bringt diese oft wiederholte Darstellung...

    DonaldDuck | 04:37

  3. Re: Deutsches Abitur?

    Apfelbrot | 04:27

  4. Re: HBM die Totgeburt

    gaciju | 04:20

  5. Re: DRM braucht es nicht - Aber auf den Fire...

    ve2000 | 03:50


  1. 19:00

  2. 17:59

  3. 17:30

  4. 17:10

  5. 16:49

  6. 16:26

  7. 16:11

  8. 15:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel