Abo
  • IT-Karriere:

Quartalsbericht: Deutsche Telekom macht 0,9 Milliarden Euro Gewinn

Die Deutsche Telekom kann den Gewinn erneut steigern, trotz hoher Investitionen für den Netzausbau und Ausgaben für Funklizenzen. Die Übernahme von Sprint in den USA ist weiterhin nicht sicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik des Konzerns zum Q2
Grafik des Konzerns zum Q2 (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom erwirtschaftete im zweiten Quartal ein Umsatzwachstum um 7,1 Prozent auf 19,7 Milliarden Euro. Das gab das Unternehmen am 8. August 2019 bekannt. Der Konzernüberschuss stieg um 90,7 Prozent auf 0,9 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum belastete die Einigung im Schiedsverfahren um Toll Collect mit rund 600 Millionen Euro das Ergebnis. Bereinigt um Sondereinflüsse stieg der Konzernüberschuss im zweiten Quartal um 7,4 Prozent.

Stellenmarkt
  1. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Die Telekom steigerte zwischen April und Juni im deutschen Mobilfunk die Serviceumsätze um 2,4 Prozent. Erstmals nutzten Vertragskunden im Schnitt mehr als 3 Gigabyte mobile Daten pro Monat. In Deutschland belasten hohe Ausgaben für die Mobilfunklizenzen von 2,2 Milliarden Euro und für den Netzausbau das Unternehmen.

Höttges: Wir liefern wie versprochen

Mit 1,8 Millionen Neukunden im zweiten Quartal beschleunigte T-Mobile US sein Kundenwachstum nochmals und erhöhte die Gesamtkundenzahl zu Ende Juni auf 83,1 Millionen. Zum 25. Mal in Folge belief sich der Kundenzuwachs in einem Quartal auf mehr als eine Million. Beim geplanten Zusammenschluss von Sprint und T-Mobile US sei man der Umsetzung der Transaktion durch die Zustimmung des US-Justizministeriums ein großes Stück nähergekommen, sagte Telekom-Chef Tim Höttges. Aber über ein Dutzend US-Staaten klagen weiter gegen das Vorhaben. Vor einer Lösung will T-Mobile US die Übernahme wegen der rechtlichen Risiken nicht abschließen, dies kann sich noch Monate hinziehen.

"Wir bleiben zuverlässig", erklärte Höttges. "Wir sind deshalb in der Lage, die Ergebnisse zu liefern, die wir versprochen haben. "



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)

Bonarewitz 08. Aug 2019 / Themenstart

Und 0,00009 Zehntelbillionen Gerne auch 90000000000 eurocent.

Xennor 08. Aug 2019 / Themenstart

Sorry, ihr habt euch vertan. Es sind 0,71 Billionen Rupien bzw. 0,1 Billionen Yen.

Squirrelchen 08. Aug 2019 / Themenstart

Haha, hab ich mir auch gedacht. Warum nicht gleich in die alte Lira umrechnen :D

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /