Quartalsbericht: Apples Gewinn und iPhone-Absatz gehen erneut zurück

Apple übertrifft die Prognosen der Analysten. Doch das iPhone fällt das dritte Quartal in Folge, und auch der Gewinn ist wieder rückläufig.

Artikel veröffentlicht am ,
Das wichtigste Produkt von Apple
Das wichtigste Produkt von Apple (Bild: REUTERS/Mason Trinca)

Apple hat im dritten Quartal einen Umsatz von 53,8 Milliarden US-Dollar erzielt, ein Plus von 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das gab das Unternehmen am 30. Juli 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Die Analysten hatten nur 53,39 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler (m/w/d) embedded Systems für Elektromobilität
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. IT-Systemtechniker (m/w/d)
    Senior Flexonics GmbH, Kassel
Detailsuche

Der Gewinn fiel um 7 Prozent auf 2,18 US-Dollar pro Aktie. Die Analystenprognose lag bei 2,10 US-Dollar pro Aktie. Laut Schätzungen von Refinitiv sank der iPhone-Umsatz um 12 Prozent auf 25,99 Milliarden US-Dollar, was in etwa den Erwartungen von 25,96 Milliarden US-Dollar entsprach. Damit sank der Umsatz des iPhones das dritte Quartal in Folge.

Der internationale Umsatz trug 59 Prozent zum Ergebnis des Quartals bei, das am 29. Juni 2019 endete.

"Wir sind tatsächlich auf dem chinesischen Festland gewachsen", sagte Konzernchef Tim Cook der Nachrichtenagentur Reuters. "Die Umsätze ohne iPhone stiegen um 17 Prozent. Wir sind in jeder Kategorie außerhalb des iPhones gewachsen."

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16./17.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Dies war unser größtes Juni-Quartal aller Zeiten - getrieben von einem Rekordumsatz mit Dienstleistungen, einem beschleunigten Wachstum mit Wearables, einer starken Leistung mit iPad und Mac und einer deutlichen Verbesserung der iPhone-Trends", erklärte Cook. "Die Bilanz des Kalenderjahres 2019 wird aufregend sein, in der alle unsere Plattformen, neue Services und verschiedene neue Produkte vorgestellt werden."

Apple gab für das laufende vierte Quartal des Geschäftsjahres 2019 eine Umsatzprognose zwischen 61 und 64 Milliarden US-Dollar ab, was über den Konsenserwartungen der Analysten liegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Steffo 01. Aug 2019

Das ist natürlich eine blödsinnige Unterstellung. Viel wahrscheinlicher finde ich, dass...

Eheran 31. Jul 2019

1. Purer Zufall 2. Trotzdem noch 35x ungenauer, als die angegebene Genauigkeit zulassen...

Unix_Linux 31. Jul 2019

soll das ein scherz sein? seit wann ist macos funktional weiter als windows. also...

ChMu 31. Jul 2019

Really? Dafuer sieht man die Dinger aber viel. Bis jetzt mein Lieblings iPhone...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

  2. BWI entwickelt innovative KI-Lösungen für die Bundeswehr
     
    BWI entwickelt innovative KI-Lösungen für die Bundeswehr

    Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie für Streitkräfte. Daher erprobt die BWI als IT-Systemhaus der Bundeswehr Potenziale und Anwendungsfelder für die Herausforderungen der Soldat*innen.
    Sponsored Post von BWI

  3. Starshield: SpaceX entwickelt militärische Starlink-Satelliten
    Starshield
    SpaceX entwickelt militärische Starlink-Satelliten

    Erdbeobachtung, verschlüsselte Kommunikation und geheime Nutzlasten - so bewirbt SpaceX eine neue Generation von Satelliten namens Starshield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • PS5 Disc Edition inkl. God of War Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • NBB: Samsung Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /