Quartalsbericht: Apple litt im Februar unter sehr starkem Nachfragerückgang

Der Einbruch des iPhone-Herstellers Apple ist aber geringer als befürchtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Geschlossener Apple Store in der Regent Street am 17. April 2020 in London, England.
Geschlossener Apple Store in der Regent Street am 17. April 2020 in London, England. (Bild: Andrew Redington/Getty Images)

Apples Umsatz ist im Berichtszeitraum um 1 Prozent auf 58,3 Milliarden US-Dollar gestiegen. Der Gewinn ging um 3 Prozent auf 11,25 Milliarden US-Dollar oder 2,55 US-Dollar je Aktie zurück. Das gab das Unternehmen am 30. April 2020 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Customer Support (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe
  2. Service Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
Detailsuche

"Als der Lockdown Ende Januar in Kraft trat, verzeichneten wir für den Monat Februar einen sehr starken Nachfragerückgang", sagte Apple-Chef Tim Cook der Nachrichtenagentur Reuters. Apple öffnete dann langsam seine Stores in China wieder, bis Mitte März wieder alle in Betrieb waren. "Im Vergleich zum Februar haben wir im März eine schöne Verbesserung und im April eine weitere gesehen. China geht in die richtige Richtung."

Apple verzeichnete in China einen Umsatz von 9,46 Milliarden US-Dollar, weniger als 1 Milliarde US-Dollar weniger als im Vorjahr. Dies ist ein mögliches Zeichen dafür, wie sich das Unternehmen entwickeln wird, wenn andere Länder die Sperrungen lockern oder beenden.

Das Unternehmen meldete, dass der vierteljährliche Umsatz mit Software und Services um fast 17 Prozent auf 13,35 Milliarden US-Dollar stieg, was einen Rückgang von 3,4 Prozent bei seinen Hardwareprodukten wie iPhones, iPads und Macs mit einem Umsatz von 44,97 Milliarden US-Dollar ausgleichen konnte.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. LPI DevOps Tools Engineer – Prüfungsvorbereitung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21./22.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Apple glich Rückgänge in China mit starken Verkäufen in den USA und in Europa aus, wo die Lockdowns erst in den letzten Wochen des März-Quartals begannen. Apple erwirtschaftet etwa zwei Drittel des Gesamtumsatzes in den USA und Europa. Die dortigen Volkswirtschaften leiden derzeit unter historischen Einbrüchen, die zu einem beispiellosen Umsatzrückgang für Apple führen könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Cerebras WSE-2: München verbaut riesigen KI-Chip
    Cerebras WSE-2
    München verbaut riesigen KI-Chip

    Als erster Standort in Europa hat das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ein CS-2-System mit Cerebras' WSE-2 gekauft, welches effizient und schnell ist.

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /